Was ist bloss los bei der WSOP ?

Montag, 6.Juli – Rekordtag bei der WSOP. 2809 Spieler haben sich für den letzten ersten Starttag für das diesjährige Main Event angemeldet. Und einige Hundert stehen vor geschlossenen Schaltern und werden nicht an dem Pokerevent des Jahres teilnehmen können. Nach 6.358 Startern 2007 und 6.844 in 2008 hätte Harrahs im Jahr der Finanzkrise ein weiteres Wachstum vermelden können. Theoretisch wären sogar fast 7.000 Spieler möglich gewesen. Nun bleibt es bei 6.494 Spielern – natürlich ist dies trotzdem ein gutes Ergebnis, denn gerade in den USA schlägt die Wirtschafts- und Finanzkrise derzeit Hammerhart zu. Aber wer die Chance hat sein Event wachsen zu lassen, sollte sie eigentlich nutzen. Gerade Harrahs hat ja nun nicht gerade den Ruf ein Geschäft an und mit den Spielern auszulassen.

Unsere Meinung : Es stellen sich einige Probleme ganz klar herraus – das 4.Juli Wochenende (Independence Day) ist eine denkbar ungünstige Zeit für den Start des Main Events. Die Tage um das Fest sind sehr schwach besucht und unbeliebt. Hier sollte über eine Änderung der Schedule nachgedacht werden.

In der offiziellen Dokumentation wird jeder Starttag mit maximal 3.000 Spielern angegeben – also hätten eigentlich auch mindestens 3.000 Tickets verkauft werden sollen. Als abzusehen war, das der Run auf Tag 1d rekordverdächtig wird, hätte man genügend Zeit gehabt um sinnvolle Massnahmen einzuleiten.

Es wurde wahrscheinlich eine große Chance verpasst, die Stabilität der Pokerbranche deutlich zu machen…

:: UPDATE :: Nolan Dalla, Media Director der WSOP, wird in der nächsten PokerToday Sendung Stellung zu diesem Thema nehmen. Einschalten !!!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben