Das Hochgepokert-Telegramm – Die tägliche Dosis Pokernews -Dienstag!

+++Celeb Poker wechselt die Seiten+++
Celeb Poker wechselt in das iPoker Network. Dieses hat sich hinter PokerStars und FullTilt Poker als dritte Kraft auf dem Markt etabliert. Damit verliert Boss Media ein weiteres Aushängeschild seines Portfolios. Am 12. August ist es soweit. Dann gesellt sich Celeb zu so bekannten Pokerräumen wie Titan, TonyG oder Mansion Poker. Für die Spieler auf Celeb ändert sich nichts. Es ist nur erforderlich, die neue iPoker Software einmal automatisch herunterzuladen!

+++Italian Poker Tour II in Venedig ist entschieden+++
Poker boomt in Europa wohl derzeit in keinem anderen Land so wie in Italien. Dementsprechend hat PokerStars mit der Italian Poker Tour eine eigene Turnierserie aus der Taufe erhoben. Diese stoppte am vergangenen Wochenende in Venedig. 439 Spieler zahlten ein Buy-in von 2000 Euro, so dass es um ein Preisgeld von über 850.000 Euro ging. Mit Heinz Kamutzki und Dominik Nitsche aus Minden waren auch einige bekannte Deutsche am Start. Den Sieg sollte sich jedoch Matt Perrins aus England sichern. Ein netter Zahltag von 200.000 Euro. Der nächste Stopp der Italian Poker Tour wird vom 28. bis 30. August im altehrwürdigen und frisch renovierten Grand Casino San Remo an der Rivera stattfinden.

+++B.O. Classic steht vor der Tür +++
Das beliebteste Hobby-Pokerturnier Deutschlands geht in die nächste Runde. Die Bad Oeynhausen Poker Classic bietet vom 11. bis zum 16. August Altbewährtes. Von Dienstag bis Donnerstag wird das 100 Euro Buy-in Warm-Up No Limit Holdem Turnier ausgespielt. Das Highlight folgt dann wie immer von Freitag bis Sonntag. Mit der alten EPT-Struktur, also 10.000 Starting Stack und einem leckeren Büffet wird den Pokerspielern für 200 € Buy-in plus 15 € Gastrobeitrag einiges an Pokerspaß geboten. Die Plätze sind wie immer heiß begehrt. Wer mitspielen möchte sollte sich frühzeitig eine Starkarte reservieren.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben