PokerStars ist jetzt so sicher wie „Fort Knox“!

Um den weltbekannten Militärstützpunkt „Fort Knox“ im US-amerikanischen Bundesstaat Kentucky haben sich viele Mythen gebildet. Hier lagern die größten Goldreserven der Welt. „Fort Knox“ gilt als einer der sicherster Orte dieser Erde. In der gesamten Geschichte der USA hatten selbst Präsidenten keinen Zutritt zu diesem Hochsicherheitsgelände. Mit zwei Ausnahmen: Franklin D. Roosevelt und Harry S. Truman.

Bewacht durch 10.000 Soldaten und 300 Panzer, ausgerüstet mit modernster Sicherheitstechnik, gilt es als nicht einnehmbar. Und genauso unmöglich wie es ist, aus „Fort Knox“ Gold zu stehlen, genauso unmöglich ist es seit kurzem für Computer-Hacker, PokerStars Kunden um ihr Geld zu bringen.

Ein neu eingeführtes Sicherheitssystem macht die Accounts der PokerStars Spieler nun noch sicherer. Damit sollte es Computer-Hackern praktisch unmöglich werden, sich unerlaubten Zugang zu den Konten der Pokerspieler zu verschaffen. Bei dem neuen System handelt es sich um den sogenannten RSA Security Token, einem kleinen elektronischen Gerät, dass eine sechsstellige Geheimzahl jede Minute neu erstellt. Mit Hilfe dieser Geheimzahl, die die Spieler fortan beim Login in ihren PokerStars Account angeben müssen, kann man mit einem sicheren Gefühl seine gewonnen Dollar vor der organisierten Internetkriminalität schützen. Den RSA Security Token kann man ab sofort im PokerStars VIP Shop erwerben.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben