+++WPT auf Zypern: Flop vorprogrammiert?+++

world-poker-tourHeute startet bereits die zweite World Poker Tour auf europäischem Boden innerhalb von nur sieben Tagen. Vor Wochenfrist hatte der Ungar Richard Toth eine Miniveranstaltung mit nur 100 Teilnehmern in Bratislava gewonnen. Auf Zypern ist der Buy-in sogar gewaltige 10.000 Dollar schwer – ein weiterer Flop scheint vorprogrammiert. Die Veranstalter mögen sich zwar ausrechnen, dass einige Profis nach ihrem Ausscheiden bei der EPT in Barcelona mal eben nach Nikosia fliegen – in schlechten Zeiten sind 10.000 Dollar für ein allenfalls mittelmäßig organisiertes Turnier aber viel Geld. Es gibt nicht einmal eine vernünftige Presseaufbereitung des Events. Für den neuen Besitzer der WPT, PartyPoker, gibt es eine Menge zu tun, wenn die WPT in Europa etabliert werden soll.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben