+++ WPT auf Zypern: Klasse statt Masse+++

world-poker-tourWer eine ähnlich langweilige WPT wie vor Wochenfrist in Bratislava erwartet hatte, sieht sich bei der WPT auf Zypern getäuscht. Zwar gingen nur 91 Spieler an Tag 1A ins Rennen und zahlten die stolze Summe von 10.000 Dollar Buy-in, dafür ist das Turnier aber gefüllt mit großen Namen. Unter anderem gaben sich der Spieler des Jahres der diesjährigen WSOP und vierfache Braceletgewinner Jeff Lisandro, Antonio Esfandiari, Sorel Mizzi, Huck Seed und der Franzose Anthony Lellouche die Ehre. Der Tag ging mit 63 Spielern zu Ende, Chipleader ist John Tabatabai. Für Tag 1B haben sich Chris Ferguson, Gus Hansen und Patrick Antonius angesagt. Das Motto der WPT auf Zypern ist eindeutig: Klasse statt Masse!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben