EPT Barcelona Tag 4: Nichts wird´s mit dem Rekord!

eptUnter den letzten 23 Spielern die in Tag 4 bei der EPT in Barcelona gingen, waren gleich noch fünf European Poker Tour Titelträger dabei. Aber weder „Elky“ (Platz 19, 26.000 Euro), Jan Boubli (18., 26.000 €), Roland de Wolfe (15., 30.000 €), Jens Kyllonen (12., 40.000 €) noch Mike McDonald (11., 40.000 €) schafften es an den Final Table.

Somit wird es keinen neuen EPT-Rekord geben. Noch immer wird der erste Spieler gesucht, der zwei Turniersiege auf der Tour sein Eigen nennt.

Der verbliebende Deutsche im Feld, Joram Voelklein, war zwar als Fünfter in Chips in den Tag gestartet, erwischte aber einen schlechten Lauf und schied bereits als 20. für 23.000 Euro Preisgeld aus.

Unglücklicher Final Table Bubble Boy wurde wiederum ein Holländer. Nachdem schon PokerStars Pro Lex Velthuis in den sauren Apfel beißen musste, weil er an der Preisgeld-Bubble gescheitert war, wiederholte sich nun das Schicksal an der Finaltisch-Bubble für seinen Landsmann Julien Nuijten.

Die acht Finalisten dagegen haben allen Grund zum Strahlen. 80.000 Euro sind ihnen im schlechtesten Fall bereits sicher. Als Chipleader geht morgen der Amerikaner Carter Phillips ins Rennen. Er sitzt hinter fast 4 Millionen Chips.

Die Finalisten im Überblick:

Carter Phillips – 3.950.000
Marc Goodwin – 2.750.000
Matt Lapossie – 1.950.000
Asa Smith – 1.500.000
Georgios Kapalas – 1.200.000
Toni Ojala – 920.000
Mihai Manole – 690.000
Santiago Terrazas – 565.000

Auch morgen melden sich Markus Krawinkel und Martin Pott mit dem EPT-Livestream auf pokerstars.tv!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben