WCOOP Event Nummer 21: Gold, Silber und Bronze gehen nach Deutschland!

wcoopWenn´s läuft, dann läuft´s! Für diese Poker-Weisheit muss man normalerweise 5 Euro ins Phrasenschwein werfen. Nun, sie passt aber wie die Faust auf´s Auge, wenn man sich die bisherigen Ergebnisse der World Championship of Online Poker für Spieler aus Deutschland ansieht.

Event 21, ein 215 Dollar No Limit Holdem Turnier mit Rebuys, wird als das erfolgreichste WCOOP Event aller Zeiten aus Deutscher Sicht eingehen. Denn nach fast 18 Stunden Spielzeit machten „Soterdelf“, „Horst Heftig“ und „lechuckpoker“ den Dreifachtriumph für Deutschland perfekt.

Nach einem 3-way Deal konnte der Braceletgewinner „Soterdelf“ aus Rosenheim 174.594 Dollar einstecken, Horst Heftig aus Dortmund bekam für Platz zwei 148.088 Dollar und lechuckpoker aus München, der zum Zeitpunkt des Deals Chipleader war, bekam für Rang drei das meiste Geld: 178.768 Dollar.
Für die beiden Bayern sicherlich ein nettes Taschengeld für das bald beginnende Oktoberfest. 2780 Spieler aus aller Welt kämpften um den Titel in Event 21. 2439 Rebuys und 1765 Addons sorgten für das üppige Preisgeld des Deutschen „Dreigestirns“.

Nach diesem grandiosen Erfolg und dem Bracelet von George Danzer liegt Deutschland nun hinter den USA auf Rang zwei in der Gesamtpreisgeldliste. Dieses Ergebnis untermauert einmal mehr, wie viele gute Pokerspieler auf Weltklasse-Niveau es mittlerweile von Flensburg bis München gibt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben