Tag 2 der WPT-Vorrunde im Casino Erfurt

erfurt4erfurt3erfurt2erfurt1Am zweiten Vorrundentag der WestSpiel Poker Tour im Casino Erfurt fanden sich 20 Spieler im Turniersaal ein. An zwei Tischen kämpften sie dann ab 19 Uhr um die Finalkarten für Dortmund.
Mit nur einem Spieler weniger ging es in Freezeout-Phase. Insgesamt waren 13 Rebuys und 16 Addons getätigt worden. Somit kamen zwei Karten für das Saisonfinale im Dezember zusammen und ein Casinogutschein im Wert von 150€.
Ein bekanntes Gesicht der WestSpiel Poker Tour saß mit an den Tischen: Horst Hajdun. Herr Hajdun hatte im Vorjahr bei der WPT bei allen (bis auf Berlin) Vorrunden mitgespielt und sich mehrere Finalkarten sichern können. In diesem Jahr war dies bisher sein einziger Auftritt und leider musste er auch vor den Finaltisch das Turnier verlassen.
Während des Turniers wurden wie an jedem Vorrundentag Cash Games und Sit&Gos angeboten. Eines der Sit&Gos endete im Heads-Up spektakulär mit Pocketassen gegen Bube und 10 in Karo. Die Suited Connectors floppten einen open-ended Straight-Flush-Draw und dieser wurde dann auch komplettiert. Die Asse waren geknackt und das Sit&Go hatte eine Zuschauertraube angezogen.
Kurz darauf gab es einen zweiten Sit&Go-Tisch für 33€. Der Gewinner hier war kein geringerer als Herr Horst Hajdun.
Im Hauptturnier war der Final Table um 22 Uhr gefunden und es dauerte ungefähr eine Stunde, dann waren die Gewinner gefunden: Den Casinogutschein bekam Jens Tiersch und die beiden Finalkarten gingen an Horst Kleinhempel und Michael Wolf, der sich auch schon im Vorjahr ein Ticket hatte sichern können.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben