+++WSOPE Main Event: Nur Bücherl im Geld+++

londonNicht viel zu holen gab es für verbleibenden fünf Deutschen Teilnehmer an Tag 3 des World Series of Poker Europe Main Events.

Tobias Reinkemeier, Moritz Schmejkal, Daniel Drescher, Mathias Kürschner und Konstantin Bücherl waren unter den letzten 92 Spielern, die darauf spekulierten, zu mindestens ins Preisgeld vorzurücken. Ab Platz 36 waren 21.142 Pfund garantiert.

Nur Konstantin Bücherl war am Tagesende übrig geblieben und konnte seinen Einsatz mehr als verdoppeln. Heute dürfen außer dem Deutschen (156.600, Platz 28) 35 weitere Spieler an die Tische des Empire Casinos zurückkehren, darunter auch auch Pokerlegende Doyle Brunson (246.500, Platz 21), Daniel Negreanu (314.500, Platz 12), „November-Nine“ Mitglied Antoine Saout (202.000, Platz 24) und Dave „Devilfish“ Ulliott (80.000, Platz 34). Chipleader ist der bekannte Profi Matt Hawrilenko (701.500). Liz Lieu ist die letzte Frau (193.500, Platz 26) im Rennen um das Bracelet.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben