EPT London Main Event Tag 2: Heinzelmann und Senninger rocken!

ept

heinzelmannsenninger

Tag 2 des Main Events der European Poker Tour in London ist Geschichte. 111 Pokerasse kämpften sich durch den Tag und haben nun beste Aussichten ins Preisgeld vorzustoßen, da bekanntlich 104 Plätze bezahlt werden.

Auf das ganz große Geld spekulieren zwei Deutsche Spieler, deren Namen im internationalen Pokerzirkus noch unbekannt sind. Max Heinzelmann (links im Bild) und Nikolai Senninger (rechts im Bild) befinden sich mit 392.000 bzw. 354.500 Chips weit vorne im Chipcount. Dabei gerieten die beiden Deutschen in einer spektakulären Hand aneinander, die Gott sei Dank keinem von beiden das Turnierleben kostete.

Yevgeniy Timoshenko, der unlängst das Main Event der PokerStars WCOOP gewonnen hat, eröffnete mit einem Raise auf 10.500 Chips. Senninger callte, aber Heinzelmann in den Blinds legte mit 28.000 noch fast das Doppelte drauf. Der Online-Millionär Timoshenko verabschiedete sich, aber Nikolai bezahlte. Auf dem Flop von 10h 6s 8c setzte Max 31.000 an, der Einsatz wurde von Niko schnell bezahlt. Der Turn brachte die 7h und eine zweite Barrel in Höhe von 45.000 wurde von Max in Richtung Niko gefeuert. Abermals wurde bezahlt und der River brachte die 4d. Heinzelmann zögerte nicht und ging all-in. Senninger callte mit einem Paar Buben. Der über 400.000 Chips Pot wanderte aber zu Heinzelmann der Q5 für die Straße aufdecken konnte.

Dem Deutschen Spitzenduo folgten Benjamin Spindler (307.500), Daniel Drescher (224.000), Lorenz Roder (205.000), Jonas Kronwitter (170.500), Ivo Donev (124.000), Tobias Reinkemeier (115.000), Marcel Koch (93.000), Sebastian Zink (76.000) und Benjamin Mirsaidi (70.000) in Tag 3.

Auf der Strecke blieben die ganz großen Namen aus dem Deutschen Lager. Die „Luckbox“, Sebastian Ruthenberg, erwischte es genauso wie Florian Langmann, der an gleicher Stelle 2007 schon einmal Platz 2 belegen konnte. Außerdem mussten Mathias Kürschner, Malte Strothmann, Moritz Schmejkal, Alexander Jung und Jan Collado (KK vs. AA autsch!) die Segel streichen.

Die kompletten Chipcounts gibt es wie immer an dieser Stelle. Dort werdet ihr auch Stars wie Jeff Lisandro (414.000) oder Peter Eastgate (393.000) wiederfinden. Der vierfache Braceletgewinner aus Australien und der amtierende Pokerweltmeister aus Dänemark spielen in London ganz vorne mit.

Morgen melden wir uns ab 13 Uhr mit dem Liveticker aus dem Hilton Metropole Hotel zurück. Es erwartet uns ein langer Tag. Denn nach den Plänen von Turnierdirektor Thomas Kremser wird bis auf 24 Teilnehmer heruntergespielt. Jetzt wünschen wir euch noch viel Spaß mit der Pokertoday-Tageszusammenfassung.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben