WPT in Marrakesch: Abiturient Nitsche im Highroller-Finale

NitscheDominik Nitsche aus Minden mischt vorne mit beim 9.000 € Highroller-Event der WPT in Marrakesch. Wenn heute der Final Table um 16 Uhr deutscher Zeit startet, ist der 19-jährige Gymnasiast aus Ostwestfalen einer von sieben Finalisten, die um 150.000 Euro Siegprämie spielen.

Der bei PokerStars unter dem Nick „ Bounatirou“ gefürchtete Turnierspieler geht als Zweiter in Chips (322.000) in die entscheidende Session. Bei noch sieben Spielern, wird der unglückliche Bubble-Boy gesucht, da bei dem Mini-Event (nur 45 Teilnehmer) nicht mehr als sechs Plätze bezahlt werden.

Nitsche hatte bereits Anfang des Jahres für Furore gesorgt, als er noch vor seinem Schulabschluss die LAPT in Mar del Plata und 381.000 Dollar gewann. Und heute könnte er erneut Geschichte schreiben: Nämlich dann, wenn er das erste jemals auf afrikanischem Boden ausgespielte WPT-Event gewinnt!

Update: In der Endabrechnung belegt Dominik Nitsche einen hervorragenden 2. Platz. Im Heads-up musste sich der Mindener dem Engländer Ross Boatman geschlagen geben. Ein Trostpflaster von 82.000 Euro sollte den Ostwestfalen die Niederlage aber schnell vergessen lassen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben