+++WSOP: Jeffrey Pollack überraschend zurückgetreten+++

PollackDer Commissioner der World Series of Poker, Jeffrey Pollack, ist überraschend zurückgetreten. Nur drei Jahre leitete Pollack die Geschicke der WSOP. Und trotz der kurzen Zeit setzte der oberste Verantwortliche der Pokerweltmeisterschaft viele neue Ideen um.

In seine Amtszeit fällt u.a. die Verlegung des Main Event Finaltisches in den November. Die Umsetzung der „November Nine“ führte zu einem signifikanten Anstieg der Fernsehquoten in den USA. Außerdem zeichnet Jeffrey Pollack sich für die stimmungsvollen Braceletzeremonien mit Nationalhymne und das 50.000 Dollar H.O.R.S.E. Turnier verantwortlich.

Allerdings gab es bei der diesjährigen Veranstaltung auch Kritik. Am vierten Vorrundentag des Main Events mussten über 300 Spieler die Heimreise antreten, weil nicht genügend Pokertische zur Verfügung gestellt werden konnten.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben