Wenn die Technik versagt…

Gerade erreicht uns eine Meldung vom anderen Ende der Welt – aus Melbourne von den Aussie Millions 2010. Anscheinend werden dort Events auf den elektronischen Tischen der Firma PokerTek durchgeführt. In Event 10, einem $550 Shootout, soll es nun zu folgendem Vorfall gekommen sein : Nach ungefähr 15 gespielten Händen sind die Bildschirme zweier Spieler ausgefallen, zudem konnte ein neuer Spieler sich nicht in sein Terminal einloggen. Der Floor stoppte daraufhin das Turnier und versuchte die technischen Probleme zu lösen. Leider blieb dies wohl erfolglos und man entschied sich das Turnier neu zu starten – etwas problematisch, da bereits ein Spieler ausgeschieden war und schon einige größere Chipbewegungen stattgefunden haben.
Technisch können wir den Vorfall nicht beurteilen, aber aus Sicht einer Pokerentscheidung hört sich das ganze schon merkwürdig an. Poker ist ein Tatsachenspiel – normalerweise können keine Hände rückgängig gemacht werden. Zumindest sehr ärgerlich für die Spieler, die schon dazugewonnen haben und natürlich glücklich für diejenigen, die wieder von vorne beginnen durften…Table_Card_Flip

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben