Katastrophale Session für Antonius…

Gestern war ein schwarzer Tag für den Finnen Patrik Antonius – er verlor $826.000 in nur 434 Händen bei Fulltilt. Gespielt wurde 300/600 PLO, seine Gegner waren Ziigmund und Cole South. Den größten Pott der Session konnte Ziigmund gegen seinen Landsmann Antonius einstreichen, als seine Queens mit Flushdraw Patriks Asse auf dem Turn ausdrawen konnten. Der Pott hatte eine Größe von $281.000 – derzeit genug um ein nettes Haus in Las Vegas zu kaufen. Insgesamt konnte Ziigmund $560.000 gewinnen, Cole South strich $257.000 ein. Wahrlich nicht schlecht für etwas über 2 Stunden Arbeit 😉patrik antonius and girls

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben