Was ist bloss mit Scotty los ?

Einen tollen Auftritt hatte Scotty Nguyen laut Cardplayer neulich bei den Doyle Brunson Classics. Er regte sich außerordentlich über  einen kleinen Dealerfehler auf – Dan O´Brien, der neben Ihm saß, versuchte nach einer Weile in zu beruhigen. Darüber regte sich Scotty noch mehr auf und spielte eine Hand blind gegen O´Brien. Am River musste er mucken und hatte insgesamt 100.000 Chips in seiner Tilthand verloren.

Kurz danach raiste ein unbekannter Spieler vom cutoff auf 24.000 – der Pokerprinz reraiste auf etwas über 50.000. Der cutoff 4-bettet daraufhin auf 150.000, Scotty called. Auf den Kh7s3h Flop gehen alle Chips in die Mitte. Nguyen zeigt 7h4h, sein Gegner die Aces. Auf dem River trifft Scotty die dritte Sieben und haut mit voller Wucht auf den Tisch. Dazu beleidigte er die Spieler am Tisch und nahm so einige F-bombs in den Mund. Er sei es Leid, dass andere Spieler sich mit Ihm anlegen wollten. Der geschlagene Spieler nahm die Tiraden wortlos hin – der Floor erteilte Nguyen eine 10-minütige Zeitstrafe.

Nach seinem epischen Ausfall im 50k WSOP Horse Event zeigt Scotty nun schon wieder seine hässliche und unsportliche Seite. Wir kennen Ihn eigentlich als lustigen und sympathischen Typen – sein Bierkonsum verwandelt Ihn dann aber manchmal äußerst negativ am Tisch. Damals hatte sich Scotty noch wortreich bei seinen Fans entschuldigt und deutliche Besserung gelobt. scotty devil

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben