Desaster für Phil Hellmuth…

Als zweiter in Chips ging er an den Final Table der Bay101 WPT in San José, Kalifornien. Und als erster musste der, nach eigener Angabe, beste Pokerspieler der Welt, den Tisch verlassen. Nach einem schlechten Start kam es zu folgender Hand:

Hellmuth füllt den SB auf, Andy Seth im BB raised von 20 auf 80k. Daraufhin reraised Phil auf 280k – nach kurzer Überlegung moved Seth all-in und Hellmuth bezahlt. Seth hält AcJc, Phil QsQd – der Flop kam Kd6s5s, der Turn Th brachte noch zwei Straightouts für Seth. Und auf dem River kam dann das berühmte As. Hellmuth nahm seine Sonnenbrille ab, atmete tief durch, verabschiedete sich und verließ den Tisch. Nachdem er den Sockel, auf dem der TV Tisch steht, verlassen hatte, lässt er sich zu Boden fallen und bleibt dort zusammengekugelt liegen. Die Zuschauer sind verdutzt und einer fragt gar, ob er denn einen Arzt benötige. Nach einer Weile steht Phil auf und begibt sich ohne weitere Worte zu seinem Exitinterview.

Gewonnen hat letztendlich der unbekannte McLean Karr aus Detroit. Sein größter Erfolg bisher war ein Sieg bei einem $500er Venetian Turnier. Nun kann er mit stattlichen $878.500 seine Bankroll aufstocken. Das gesamte Resultat am Final Table :

1st:  McLean Karr  –  $878,500
2nd:  Andy „BKiCe“ Seth  –  $521,200
3rd:  Dan O’Brien  –  $292,800
4th:  Hasan Habib  –  $234,300
5th:  Matt Keikoan  –  $175,700
6th:  Phil Hellmuth  –  $117,000bay101 phil

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben