Dreister geht’s nicht !

Das britische Time Magazine hat eine Top 10 Liste der dreistesten Kriminalfälle erstellt. Dabei sind einige wirklich spektakuläre Fälle – zum Beispiel die Plünderung der brasilianischen Nationalbank. Drei Monate lang hatten sich die Gangster einen Tunnel unter zwei Häuserblöcken zu der Bank gegraben, um dann in der Nacht von dem 6. auf den 7.August 2005 dort einzubrechen. Sie entkamen mit fast $65 Millionen. Die komplette Liste ist wirklich lesenswert, ihr findet Sie hier.

Die Berliner Crew, die mit Skimaske und Machete das EPT Turnier überfallen hat, kann sich nun offiziell zum elitären Kreis der dreistesten Gangster aller Zeiten zählen. Der „Berliner Pokerraub“ hat es in die Top 10 geschafft.

Unterdessen tappt die Polizei weiter im Dunkeln. Nach der Schlappe um Muhammed B., wir berichteten hierdreist, ist derzeit keine heiße Spur in Sicht. Besonders peinlich ist das Ganze, weil Polizeipräsident Dieter Glietsch die Täter als dilettantisch und das Beweismaterial als umfangreich beschrieben hat. Er stellte kurz nach der Tat einen schnellen Fahndungserfolg in Aussicht. Nun muss er sich von der Medienwelt die Frage gefallen lassen, wer dilettantischer ist, die Ganoven mit Skimaske und Machete ohne Tasche für Ihre Beute oder die Berliner Polizei. Derzeit kann man wohl ein verdientes unentschieden attestieren.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben