Milde Strafen für die Pokerräuber ?

Die Bild hat heute über das mögliche Strafmaß für die vier jugendlichen Gangster, die die EPT Berlin überfallen hatten, spekuliert. Aufgrund des Alters der Täter ist davon auszugehen, dass sie nach dem Jugendstrafrecht verurteilt werden. Ein Ermittler wird folgendermaßen zitiert : „Mit Glück sind sind sie nach zwei Jahren wieder frei.“

Vedat S., der sich der Polizei gestellt und seine Kumpel verpfiffen hatte, kommt wahrscheinlich in den Genuss der Kronzeugenregelung. Bisher fehlt von der Beute und den zwei noch Flüchtigen, Jihad Chetwie und Mustafa Ucarkus, noch jede Spur.

Die Einschätzung der Strafen ist natürlich pure Spekulation. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Täter unter Umständen härter als üblich bestraft werden. Wenn der Fall verhandelt wird, kann man von einem regen Medieninteresse ausgehen. Das wird dann wahrscheinlich eher negativ für die vier jugendlichen Kriminellen sein. täter1

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben