Jerry Buss wird Pokerpro

Er ist wahrscheinlich einer der prominentesten Pokerspieler in den USA. Im bis dahin größten Sportdeal kaufte er vor 31 Jahren die Los Angeles Lakers. Heute ist das Basketballteam aus der Entertainment-Kapitale das teuerste NBA Team. Schon mehrmals ist Jerry Buss, eigentlich Dr. Gerald Hatten Buss, an den Pokertischen in Erscheinung getreten. Unter anderem bei High Stakes Poker und der WSOP. Vor 20 Jahren schaffte Jerry es gar an den Final Table des 2.500er Studturniers. In einem Interview mit ESPN hat er nun verkündet, aus dem Geschäftsleben abzutreten, und sich auf Poker zu konzentrieren. Um die Basketballer kümmern sich nun sein Sohn und seine Tochter. Das Interview lest Ihr hier

Eine Hand mit Jerry:



jerry1jerry2.


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben