Nanonoko Hand Analyse vom EPT Finale

Er ist ein wahres Onlinephänomen – Randy „nanonoko“ Lew hat in den letzten zwei Jahren bei PokerStars knapp 1.5 Millionen Dollar ergrindet. Er spielt bis zu 24 Cashtische NL Holdem gleichzeitig und ist seit 2008 Supernova Elite. Seine Erfolgskurve ist wirklich beeindruckend, über knapp 3.4 Millionen Hände geht die Bilanz fast gleichmäßig nach Nordosten. Seit kurzem ist er nun auch Mitglied im Online Pro Team von PokerStars.

Zum EPT Finale hat er jetzt einen schönen Tisch erwischt, Phil Laak zu seiner rechten und Patrik Antonius links von ihm. Laak war kein größeres Problem, er war einer der ersten Busts in Monte Carlo. In einem Video berichtet Randy nun von einer Hand die er gegen Antonius gespielt hat. Unser Urteil – „Künstlerisch wertvoll“ 😉

randylew


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben