WPT Champion David Williams und Bodog gehen getrennte Wege

williams_wptEs gibt doch immer wieder kuriose Geschichten aus der Pokerwelt zu berichten. Eine äußerst ungewöhnliche kommt diesmal aus dem Hause Bodog. Wie die meisten Online-Pokerräume hat auch Bodog ein sogenanntes Team, das in diesem Fall laut Website aus Pokerpros (Achtung Mehrzahl), Featured Players (?) und Qualifikanten für die Turniere der World Series of Poker bestehen soll. Zu den Pokerpros gehören schon seit längerer Zeit die in der Szene sehr bekannte und durchaus beliebte Evelyn Ng und der frischgebackene WPT World Champion David Williams.

Den großen Durchbruch schaffte Williams 2004, als beim Main Event der WSOP im Heads-up gegen den späteren Champion vom Team PokerStars Pro Greg Raymer unterlag. $3,5 Millionen an Preisgeld gab es damals und diese Summe hat der US-Amerikaner in den vergangenen Jahren mehr als verdoppelt (inkl. WSOP-Bracelet). Die Krönung war natürlich der Sieg im Bellagio bei der WPT World Championship für $1,5 Millionen vor wenigen Tagen.

Ein echtes Aushängschild sollte man meinen und ein toller Werbeträger für eine Pokerseite und der Erfolg des Bodog-Pros wurde am 28. April in einem Artikel über seinen großen Sieg auch noch gebührend gefeiert. Aber wenn man der Seite Gambling911 Glauben schenken darf, dann sieht Bodog das nicht so und man hat sich dazu entschlossen den Vertrag mit Williams zu kündigen und dafür Amanda Musumeci ins Pro Team aufzunehmen. Das wäre natürlich ein äußerst ungewöhnlicher Schachzug und wenn dem wirklich so ist, dann sollten sich die Verantwortlichen bei Bodog meiner Meinung nach Fragen, ob sie tatsächlich die nötigen Fähigkeiten für ihren Job mitbringen. Letztlich kann dieser Artikel von Gambling911 aber eher als schlecht recherchiert abgehakt werden.

Denn am Donnerstag veröffentlichte CalvinAyre.com dann einen Artikel, der indem der CEO von Bodog Poker, Patrik Selin, gegenüber Peter Amsel den Schritt die Verträge der männlichen Pros nicht zu verlängern damit erklärt, dass das neue globale Bodog Poker Netzwerk in Zukunft kundenorientierter agieren wird. Gleichzetig kündigt er eine Menge Neuerungen auf der Plattform für das kommende Jahr an.

Es gibt auch noch eine andere Version von Gambling911, oder sagen wir lieber ein Gerücht, warum der Vertag nicht verlängert und Name und Foto von Williams von der Homepage verschwunden sind. Das Gerücht besagt auf jeden Fall, dass David Williams zu viel Geld verlangt hätte und man bringt dann auch gleich mal FullTilt Poker ins Spiel. Ob sich dieses Gerücht als wahr heraustellen wird bleibt abzuwarten, aber es würde zumindest mehr Sinn machen, als das was bei Gambling911 einen Tag zuvor zu lesen war.

Ganz egal wie sich die ganze Sache entwickelt, das Foto des strahlenden WPT Champions David Williams mit Bodog-Logo, so frisch es auch ist, gehört längst der Vergangenheit an und ist zudem auf der WPT-Seite zurzeit unauffindbar.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben