SCOOP: ‚happyfister‘ holt Titel No.4 für Deutschland – Zweiter Platz für Steindl

scoop19HfinaltableDie Spring Championship of Online Poker ist mit über 110 Events eine wahrlich spektakuläre Turnierserie. Während lange Zeit die Spieler aus den USA bei solchen großen Veranstaltungen den Ton angaben, holen langsam aber sicher die Grinder aus unseren Regionen auf.

Heute Morgen schnappte sich ‚happyfister‘ den Sieg beim Big-Ante-Event. Das High-Stakes-Turnier hatte einen satten Buy-in in Höhe von $2.100 und dementsprechend stark waren die Gegner. happyfister setzte sich gegen die Konkurrenz durch und schaffte den Sprung ins Finale. Im Spiel zu fünft einigte man sich auf einen Deal, sodass der 21-Jährige für seinen Sieg „nur“ $133.669,01 erhielt.

Der Student aus der Nähe von Bochum ist schon seit Längerem eines der bekannten Gesichter der deutschen Turnierszene. Ende letzten Jahres startete er zusammen mit seinen Freunden ‚blumenkind53‘, ‚Sick´nSocial‘ und ‚heißtercamp‘ das Projekt „1 Year 1 Million“. In Anlehnung an „2 Months 2 Million“ will das Quartett innerhalb eines Jahres die Million zusammen spielen. Der jüngste Cash ist dabei bestimmt hilfreich, zumal heißtercamp zu Beginn der SCOOP $110.320 shippen füe einen vierten Platz konnte.

Überhaupt läuft es für die Spieler aus Deutschland derzeit sehr gut. Zwar ist Poker ein Kampf des Einzelnen, aber trotzdem freuen wir uns doch, wenn Spieler aus unserer Mitte etwas reißen. „Team Germany“ liegt in den meisten Wertungen hinter den USA und behauptet sich so als Pokernation.

Aber auch die Schweizer Spieler zeigen ihr Können und am Freitag holte ‚ubon1‘ ($91.382,17) beim $265-Knock-Out-Turnier den zweiten Titel für die Schwiiz. Lediglich Österreich muss noch nachlegen, denn bisher hat es nur zum Heads-up aber nicht für den Sieg gereicht.

Am Wochenende verpasste Johannes Steindl nur ganz knapp den Titelgewinn im Limit Omaha High-Low Event (Buy-in $530). Der Österreicher schloss jedoch aufgrund der hohen Betting-Limits einen Deal ab und sicherte sich so $33.892,50. Das kleine Extra von $3.000 holte sich ‚DaMurdera3‘, der zum Schluss einfach die besseren Karten gedealt bekam und so die Shortstack-Schlacht gewinnen konnte.

Heute Morgen gab es dann erneut die Chance auf einen Titel in österreichischen Händen, aber ’nisnipe‘ ($24.497,03) konnte den Chipleader ‚LOL_FAILURE‘ ($32.982,96) nicht niederringen und musste sich mit dem zweiten Platz begnügen. Damit muss Österreich noch auf den ganz großen Wurf warten.

Hier noch die Ergebnisse von Event 19. Die Spieler aus Deutschland und Österreich sind hervorgehoben.

Event 19 – Low ($22):

1: LOL_FAILURE – $32.982,96
2: nisnipe – $24.497,03
3: zrezzo – $16.483,00
4: HBsen – $13.186,40
5: Amélie – $9.889,80
6: callmeicare – $6.593,20
7: BolshoiUh – $4.631,72
8: nomorebeats – $2.966,94
9: MattDollar$ – $1.977,96

Event 19 – Low ($215):

1: IG0tDibs – $141.225,59
2: olladio – $104.873,30
3: blauwekimco – $74.266,50
4: toweliestar – $50.861,30
5: 20shark – $38.258,50
6: moumaife84 – $29.256,50
7: sandman201 – $20.254,50
8: Ose9 – $11.252,50
9: Radford999 – $7.201,60

Event 19 – Low ($2,100):

1: happyfister – $133.669,01*
2: mement_mori – $169.286,46*
3: „0PIGGYBANK“ – $151.137,04*
4: Se7enTr3y – $95.100,81*
5: j.thaddeus – $106.178,68*
6: fabstinho – $50.150,00
7: over.be – $38.350,00
8: CookieDude90 – $26.550,00
9: F.Briatore – $17.700,00

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben