WSOP 2010: der unaufhaltsame Aufstieg der Annette O.

In wenigen Tagen fällt in Sin City der Startschuss zum verrücktesten Pokerspektakel der Welt. Tausende von Grindern und Glücksrittern, Pros und Prolls werden das Rio All Suite Hotel and Casino stürmen und sich ins Getümmel der 41. World Series of Poker stürzen. Mittendrin wird eine fast unscheinbare 21-Jährige sitzen.

Die junge Dame wird eine dunkle Sonnenbrille tragen, und wenn man den Buchmachern glauben darf, stehen die Chancen nicht schlecht, dass Annette Obrestad eines der 55 Bracelets* gewinnen wird. Denn trotz ihres jungen Alters ist die Norwegerin alles andere als grün hinter den Ohren. Im Gegenteil. Satte $3.000.000 hat die Poker-Pro schon eingespielt und das alleine bei Live-Turnieren.annette-obrestad-content

Online kommt noch einmal ein großer Batzen hinzu, allerdings sind hier ihre Erträge nicht genau zu erfassen. Zum einen werden nur die Major-Sites gelistet, zum anderen war sie schon vor ihrem 18. Geburtstag am virtuellen Filz zu finden und Einträge aus dieser Zeit verschwanden später aus den großen Datenbanken. Unter dem Screenname ‚Annette_15‘ hat sie tatsächlich schon im zarten Alter von 15 Jahren ihre Sporen verdient und sich durch Gewinne bei Freerolls eine Bankroll aus dem Nichts aufgebaut.

Als sie dann ganz legal spielen durfte, gab es für sie kein Halten mehr. So holte sie sich, nicht mal einen Monat nach ihrem 18. Geburtstag, bei der World Championship of Online Poker 2006 über $160.000 für einen 7. Platz beim $2.500-Main-Event.

Den größten Erfolg durfte sie dann genau einen Tag vor ihrem 19. Geburtstag feiern. Bei der ersten WSOP-Europe in London zeigte sie ihr Können im Live-Spiel und kassierte eine Million Pfund für den Sieg. Damit war sie nicht nur die jüngste Bracelet-Siegerin, sondern auch die allererste Frau, die einen WSOP-Main-Event gewinnen konnte.

Immer wieder sorgte das Fräulein Wunder für spektakuläre Gewinne, auch ohne riesige Summen einzuspielen. Mitte 2007 holte sie sich dem Sieg bei einem $4-Sit-and-Go mit 180 Spielern und das, ohne sich ihre Hole-Cards angesehen zu haben. Im März 2008 entschied sie das Sunday Hundred Grand für sich, ein $11-Turnier mit (damals) 20.000!!! Spielern.

Es besteht also kein Zweifel, dass Annette Obrestad mit allen Wassern gewaschen ist. Das erkannte auch Full Tilt, denn kaum lief ihr Drei-Jahres-Vertrag mit Betfair aus, unterzeichnete sie dort und ist seit Anfang dieses Monats einer der Red-Pros auf der Online-Plattform.

Am Wochenende hat sie beim Sunday 500 auf PokerStars direkt noch einen dicken Cash verbuchen können.  Annette_15 setzte sich in einem sehr starken Feld durch, kassierte dabei $87.400 und verwies unter anderem Christian ‚charder30‘ Harder (2./$63.500) sowie Joe ‚floes‘ Serock (3./$47.500) auf die Plätze.

Die Brünette mit einer Vorliebe für große Sonnenbrillen wird also zu Recht als einer der besten WSOP-Rookies gehandelt. Wir werden sehen, wie ertragreich ihre erste WSOP in Las Vegas verläuft.

* Von insgesamt 57 Bracelet-Events sind drei nicht jedem zugänglich. Event #1 (Casinos Employees) und Event #34 (Seniors Championship) sind für Fräulein Obrestad keine Option. Ob sie Event #22 (Ladies Event) spielt, ist jedoch fraglich.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben