WSOP 2010 – Midnight-Wrap

Wir haben jetzt kurz vor 24 Uhr in Las Vegas – Zeit für eine kleine Zusammenfassung. Insgesamt starteten heute vier Turniere, eines davon ist schon beendet. Beim $1,000 No-Limit Hold’em (Event #13) wurde lange diskutiert, ob man nun einen zusätzlichen Tag einlegen oder das Turnier heute schon beenden soll.

Die Turnierleitung beschloss dann, dass man durchspielt, wenn bis 22 Uhr das Finale steht. Da jedoch erst um kurz nach 23 Uhr die letzten neun Spieler gefunden waren, wurde eingepackt. Hier die Finalisten:

WSOP2010-MNW-D12Seat 1: Jared Hamby (USA) 423.000
Seat 2: Daniel Thomas (USA) 602.000
Seat 3: Matthew Vance (USA) 1.731.000
Seat 4: Jeffrey Gross (USA) 281.000
Seat 5: Mats Gavatin (SWE) 393.000
Seat 6: Nicholas Heather (USA) 993.000
Seat 7: David Baker (USA) 2.553.000
Seat 8: Kyung Han (USA) 613.000
Seat 9: Steven Gee (IRL) 1.540.000

Dazu stehen noch zwei Entscheidungen aus. Beim $10,000 Seven Card Stud Championship High-Low Split-8 (Foto) wird das Bracelet ausgespielt, derzeit sind noch fünf Spieler am Tisch. Allerdings ist Allen Kessler der Shorty und muss schnell aufdoppeln, um seine Chancen auf das Bracelet zu wahren. John Juanda, Steve Zolotow, Frank Kassela und Jennifer Harman liegen mit jeweils knapp über einer Million knapp beieinander.

Hier geht es zum Live Blog von Event #15

Im $1.500-6-Max ist Samuel Gerber unter den letzten 26 Spielern. Allerdings trat der Schweizer vor kurzem einen großen Pot ab und ist aus der Top Ten der Chipcounts gerutscht. Mal sehen, ob er es noch packt den letzten Tag zu erreichen.

Hier geht es zum Live Blog von Event #16

Dazu ist noch das $5.000 No-Limit Hold’em gestartet. Eine Zusammenfassung aller Events gibt es im Tagesbericht.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben