Kommt die EPT nach Wien?


kursalon_wienDie Spatzen pfeifen es ja schon seit einigen Wochen von den Dächern, mittlerweile werden die Gerüchte jedoch immer hartnäckiger: Im Herbst 2010 gibt es endlich wieder eine EPT Wien. Noch steht auf der Homepage der European Poker Tour bei dem fraglichen Termin vom 26. bis 31. Oktober 2010 ein nichtssagendes „tbc“, doch gleich mehrere österreichische Tageszeitungen wissen es scheinbar besser.

Als Austragungsort soll den Gerüchten zu Folge der alterwürdige Wiener Kursalon, direkt neben dem schönen Wiener Stadtpark ausgewählt worden sein. Sollte dies stimmen, haben die Verantwortlichen von Pokerstars auf jedem Fall eine traumhafte Location für das Comeback der European Pokertour in der österreichischen Bundeshauptstadt gefunden.

Erbaut im 19. Jahrhundert ist der Kursalon eine der Top Adressen für exklusive Veranstaltungen direkt im Herzen Wiens. Wo das ganze Jahr über vor allem klassische Konzerte und ausschweifende Bälle den Ton angeben, sollen jetzt Ende Oktober also wir Pokerspieler eine neue Heimat im schönen Wien finden. Man kann nur hoffen, dass die Gerüchte sich bewahrheiten und wir von Seiten Pokerstars bald eine offizielle Bestätigung bekommen.

Zum letzten Mal gastierte die EPT in der Saison 3 2006 in der Nähe von Wien. Damals wurde im Grand Casino Baden vor den Toren der österreichischen Hauptstadt gespielt, das zwar ebenfalls eine schöne Location ist, aber eben aufgrund seiner Lage ein wenig ab vom Schuss liegt. Der Kursalon hingegen liegt wie bereits erwähnt direkt im Herzen Wiens und ist nur wenige Gehminuten vom Zentrum mit seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten, Bars und Restaurants entfernt. Direkt gegenüber finden die Spieler mit dem Hotel Intercontinental auch gleich eine standesgemäße Absteige.

Sobald sich die Gerüchte bewahrheiten, lassen wir es euch natürlich wissen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben