Main Event: Das war Tag 1c *UPDATE*

So eben wurde im Rio in Las Vegas Tag 1c des WSOP Main Events beendet und auch heute haben wir wieder einen im Vergleich zum Vorjahr massiven Andrang an Spielern erlebt. Starteten 2009 1.697 Spieler in den dritten, ersten Starttag des Main Events, versuchten heute Nacht beachtliche 2.314 ihr Glück. Sollte dieser Trend auch an Tag 1d anhalten, erleben wir in diesem Jahr das wahrscheinlich zweitgrößte Main Event aller Zeiten. Die 8.773 Spieler aus dem Jahr 2006 dürften wohl nicht mehr geknackt werden, die magische Zahl der 7.000 Starter könnte allerdings übertroffen werden.

Da wie wir alle wissen sich gestern das Deutschland Spiel mit dem Beginn des Turniers überschnitt, hielt sich die Zahl der deutschsprachigen Spieler am Tag 1c in überschaubaren Grenzen. Gesichtet haben wir unter anderem den Braceletgewinner 2010 Jörg Peisert, die TV-Moderatorin und Buchautorin Charlotte Roche, dazu noch Peter Bosen, Daniele Nestola, Dominik Stopka, Dimitri Hefter, Thomas Böhm, Christopher Kolla, Claudio Rinaldi, Stefan Schiller, Kevin Schoner, Sebastian Panny, Fabian Geisel und Yann Foggiato.

Wer von ihnen den Tag mit wie vielen Chips überstanden hat, können wir euch wie immer erst dann sagen, wenn uns die genauen Chipcounts der WSOP vorliegen. Was wir allerdings schon jetzt wissen, ist, dass Charlotte Roche leider raus ist. Die Feuchtgebiete Autorin erwischte leider einen verdammt miesen Start in ihr erstes WSOP Turnier überhaupt und musste von Beginn an Chips an ihre Gegner abgeben. Den Großteil ihres Stacks verlor sie, als sie mit Pocket 8s vom Small Blind aus limpte und sich mit vier Gegnern folgenden Flop ansah: 8hQh7c. Ihre Bet 500 callten zwei dieser Vier. Der Turn brachte die 6s und wurde von ihr und Spieler 1 gecheckt, während Spieler 2 3.350 setzte. Charlotte machte daraus 6.700, die Spieler 1 callte und Spieler 2 auf 20.500 raiste. Nun callte Chalotte und Spieler 1 schob für 7.925 Chips mehr All In. Sowohl Chalotte, als auch der Initial Raiser callten. An dieser Stelle kann man wohl davon ausgehen, dass das Set 8er nicht mehr gut ist. Erst recht, da am River die 2h kam und den Flush Draw komplettierte. Charlotte bezahlte am River nochmals 7.000 und sah im Showdown folgende zwei Hände, die sie beide schlugen: Spieler 1 Ah9h, Spieler 2 5d9d. Charlotte verblieb nach dieser kreativ gespielten Hand mit nur mehr 11.000 Chips, die sie kurze Zeit später ebenfalls verlor.

Tag 1c war jedoch nicht nur der Starttag von Charlotte Roche, sondern auch der von Phil Hellmuth. Und wenn Phil Hellmuth eine Sache noch mehr liebt als Phil Hellmuth und Turnierpoker, dann ist es die Aufmerksamkeit der Medien. Daher wählte der Pokerbrat auch in diesem Jahr wieder einen besonders medienwirksamen Auftritt im Rio. Zog er 2009 noch als Caesar verkleidet in den Amazon Room ein, war das diesjährige Motto um einiges aktueller: Er verkleidete sich als UFC Kämpfer. Dabei ließen sich sowohl Phil, als auch die UFC nicht lumpen: Leichtbekleidete Damen als Entourage, Ringsprecher Bruce Buffer als Anheizer, Tänzer, bunte Lichter und ein Phil Hellmuth, der so tat, als könnte er boxen sorgten dafür, dass sich die Fotografen vor und im Rio fast zu Tode trampelten. Genutzt hat ihm all dies allerdings nicht viel und der 11 fache Braceletgewinner musste bereits im dritten Level die Segel streichen. Komischweise verzichtete er bei seinem Auszug aus dem Rio auf solch ein Tamtam.

Über 1.600 Spieler haben den Tag 1c im Endeffekt überstanden, darunter natürlich auch einige deutschsprachige. Vorläufige, inoffizielle Chipcounts könnt ihr am Ende des Artikels finden. Neben Phil Hellmuth hat es allerdings auch einige andere bekannte Namen am Tag 1c erwischt. Raus sind unter anderem Dario Minieri, Jeff Madsen, Yerry Yang, Steven Begleiter und Tom Dwan, dessen Bracelet Wetten damit wohl allesamt gescheitert sind. Ganz weit vorne an Chips dürfte unser aller Liebling Lauren Kling sein, die sich an fünfter Stelle des vorläufigen Chipcounts befindet.

*UPDATE*

Hier der offizielle Chipcount für Tag 1c:

1. Mathieu Sauriol 169.900

2. Johnny Chan 163.700

3. Andrew Liporace 155.350

4. Josef Monro 153.350

5. Lauren Kling 149.650

6. Barny Boatman 144.050

7. Steven Goosen 142.925

8. Michael Reed 142.125

9. Sean Prendiville 140.500

10. Benjamin Blair 137.200

15. Sebastian Panny 127.600

27. Fabian Geisel 113.200

69. Arne Riedberger 95.474

194. Dimitri Hefter 73.575

204. Lennart Konst 73.000

261. Peter Mairhofer 66.925

292. Dieter Albrecht 64.700

308. Peter Bosen 63.650

405. Matthias Gerigk 55.525

480. Charalampos Tsaoussis 51.425

548. Tomas Mitell 48.175

704. Christina Renz 41.950

853. Viktoria Gorkurova 36.250

890. Kevin Schoner 34.750

930. Christopher Kolla 33.125

Daniele Nestola 32.100

1000. Ramin Henkel 30.725

1151. Patrick Hirtzer 25.650

1168. David Rohrbach 25.175

1197. Peyman Luth 24.225

1201. Javier Garcia 24.000

1267. Bernhard Schnoll 21.825

1290. Andre Mayer 21.150

1328. Domnik Stopka 20.100

1421. Thomas Bohm 17.050

1438. Stefan Schiller 16.200

1588. Sebastian Gloger 9.075Charlotte_Roche

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben