Harrah’s in Gefahr… (wo findet die WSOP 2011 statt?)

Der neue Moody`s Report berichtet nicht gerade positiv über den Harrah’s Konzern. Immense Schulden drücken auf das Unternehmen, welches kürzlich das Planet Hollywood in Las Vegas übernommen hat. Alleine für die Tilgung der Schulden muss Harrah’s derzeit 90% der Einnahmen wieder abgegeben ! In Vegas wird derzeit gemunkelt, dass der Verkauf des ungeliebten Rio kurz bevorsteht. Die meisten Pokerspieler werden dem Rio sicher keine Träne nachweinen, sonderlich beliebt war der Austragungsort der WSOP nie.

Laut Moody`s gibt es für Harrah’s nur drei Optionen : weitere Verkäufe, IPO oder eine Schuldenumstrukturierung. Am Wahrscheinlichsten scheint derzeit ein Börsengang. Der US-Milliardär John Paulson wird seine 9.9% von Harrah’s in den nächsten Wochen an die New Yorker Börse bringen. Die beiden größten Anteilseigner, Apollo Management und TGP, werden laut eigener Aussage nur einen kleinen Teil des Unternehmens in den Handel bringen.

Bisher haben sich die Investoren hinter Harrah’s mehr als geschickt am Finanzmarkt verhalten – dem Unternehmen geht es zumindest im Allgemeinen deutlich besser als dem Rivalen MGM. Das Investment in das Milliardenprojekt City Center geht MGM deutlich an die Reserven, es ist laut Insidern nicht unwahrscheinlich, dass MGM in den nächsten Wochen wegen mangelnden Cashflows eine Insolvenz nach Chapter 11 des US-Insolvenzrechts anmelden muss.


Bleibt noch die Frage nach dem Austragungsort der WSOP 2011 falls das Rio verkauft wird. Seit 2 Jahren schon kursiert das Gerücht, dass das Caesars der neue Austragungsort für die Pokerweltmeisterschaft werden könnte. Laut unseren Informationen wird jedoch intern das Planet Hollywood als heißer Kandidat gehandelt. Wahrscheinlich ist der Mix WSOP/Planet Hollywood marketingtechnisch vorteilhafter – außerdem ist das Caesars derzeit auch im Sommer stark ausgelastet und erreicht fast Vollbelegung. Laut einem hochrangigen Harrah’s Managers wurde uns zugetragen, dass Planet Hollywood als Austragungsort bereits feststeht. Wir sind gespannt…harrahs-casino


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben