Die November Nine im Porträt – John Racener

racenerPoker Pro ist ja ein recht dehnbarer Begriff. So was wie eine Konzession oder eine Bewilligung, um sich „Poker Pro“ nennen zu dürfen, gibt es ja nicht. So kommt es auch, dass sich viele Spieler, deren bisherige Pokergewinne man auf einem Stecknadelkopf eingravieren könnte, gut und gerne Poker Pro nennen können. Man denke nur an manche Protagonisten der November Nine.

Ganz anderes verhält sich die Sache bei John Racener. Trotz seines mit 25 Jahren noch recht jungen Alters ist der  US Amerikaner aus Tampa Bay, Florida nach Michael Mizrachi mit Sicherheit der erfahrenste Spieler. Live konnte Racener bis jetzt die beachtliche Summe von rund 1,2 Millionen Dollar gewinnen und machte sich vor allem durch seinen Sieg bei einem WSOP Circuit Event in Atlantic City 2007 für fast 380.000 Dollar einen Namen in der amerikanischen Pokerszene. Mit dabei im Pokerzirkus ist Racener seit seinem 21. Geburtstag, was ja eigentlich nichts Besonderes ist, schließlich darf man in den USA erst ab 21 ins Casino. Doch Racener ist eben GENAU seit seinem 21. Geburtstag dabei. Seinen ersten Cash macht er nämlich an seinem 21. Geburtstag im Harrah`s Atlantic City für 103.000 Dollar. Happy Birthday, bei der anschließenden Party wären wir gerne dabei gewesen…

Auch online hat John Racener bereits die magische Millionengrenze an Turniergewinnen überschritten. Unter den Screennamen $JMONEY$, POCKET FIVE und 5MONEY5 rockt er die diversen Online-Plattformen, wo er sich ebenfalls vor allem auf Turniere spezialisiert hat. Pikanterweise hat er vor einiger Zeit in einem Interview angegeben, dass sein Idol in Sachen Poker Michael Mizrachi ist. Mit eben diesem Mizrachi bekommt er es jetzt ja im November zu tun und kann mit dem Grinder um den Sieg im Main Event kämpfen.

„Spikey“, wie er von seinen Freunden aufgrund seiner manchmal recht eigenwilligen Frisur genannt wird, hat dabei sogar eine ausgesprochen gute Ausgangsposition. Mit 19,05 Millionen Chips befindet er sich an vierter Stelle des Chipcounts und ist damit für viele Railbirds Geheimfavorit für den Sieg im wichtigsten Pokerturnier der Welt. Um diesen Sieg zu erreichen, wird er allerdings mit Sicherheit sein Idol aus dem Rennen werfen müssen. Doch irgendwie glauben wir, dass er damit kein Problem haben wird. Wie heißt es so schön: Kill your Idols!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben