Ziigmund hat die Schnauze voll, URnotINdanger2 outet sich

ziigiDass Ilari „Ziigmund“ Sahamies grundsätzlich nicht zu den tiltresistentesten und ruhigsten Spielern zählt, dürfte ja allgemein bekannt sein. Immer wieder verlor der Finne sowohl live als auch online die Kontenance und drehte mächtig am Rad. Dabei schonte er weder sich selbst, noch seine Gegner. Während er selbst manchmal Tilt bedingt bittere Verluste hinnehmen musste, bekamen seine Gegner des öfteren die ein oder andere unflätige Beschimpfung um die Ohren gefeuert. Ziigmunds liebster Intimfeind Gus Hansen kann vom kreativen Wortschatz des Finnen mit Sicherheit ein Lied singen.

Nun hat sich Ziigi scheinbar selbst einen Riegel vorgeschoben. Denn nachdem er im August auf den Skyhighstakes bei Full Tilt in nur wenigen Sessions bisher rund 590.000 Dollar verloren hatte, möchte er sich nun eine Auszeit gönnen und den Tischen bis September den Rücken zukehren. In dieser Zeit will er sich laut eigenen Angaben vor allem seiner Gesundheit  widmen und einige Kilo abspecken. Als zusätzliche Motivation hat der Finne auch noch ein paar Gewichtsverlustwetten abgeschlossen und kann nun also nicht nur besser in Form kommen, sondern dabei auch den ein oder anderen Dollar abgreifen.

Wenn es ihm gelingen sollte, die Kilos an seinen Hüften ebenso schnell zu verbrennen, wie er in den letzten Tagen die Kilos seiner Bankroll dahinschmelzen ließ, würden wir nicht gegen den Finnen wetten. Vielleicht ist eine kleine Schaffenspause also genau das Richtige für Sahamies, um ein wenig zu entspannen und zu trainieren. Wenn wir den Finnen allerdings richtig einschätzen, wird er allerdings wohl – anstatt im Fitnesscenter zu schwitzen – die meiste Zeit in diversen Bars oder Clubs verbringen.

Während der eine High Roller sich eine kurze Schaffenspause gönnen will, trat ein andere aus dem Schatten der Anonymität heraus, rein in das Licht der Öffentlichkeit: UrnotINdanger2 hat sich nun nämlich in einem Interview offiziell geoutet. Dabei sind natürlich nicht seine sexuellen Präferenzen gemeint, sonder sein wahrer Name. Er hört im wirklichen Leben auf den Namen Scott Palmer,  ist gerademal 20 Jahre alt und lebt in College Park, Maryland. Poker spielt er laut eigenen Angaben bereits seit seinem 15. Lebensjahr und ist damit trotz seiner noch jungen Jahre schon fast ein alter Hase. Wobei er online natürlich erst seit seinem 18. Geburtstag spielt, alles andere wäre ja schließlich illegal.

Für brave Hochgepokertleser ist dies natürlich alles nichts Neues, schließlich führen wir den blutjungen High Roller schon seit Wochen in unseren Artikeln unter diesem Namen. Da er sich aber erst jetzt auch wirklich dazu bekannt hat, wollten wir euch diese Information natürlich nicht vorenthalten.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben