Mit den Extreme Satellites zur WCOOP

Jedes Jahr aufs neue ist die WCOOP auf Pokerstars eines der absoluten Highlights in der Welt des online Turnierpokers. Was die WSOP im wirklichen Leben ist, ist die WCOOP im virtuellen: Einfach die größte Turnierserie der Welt.

Ab dem 5. September geht es los und dieses Mal wird bei den Turnieren insgesamt die unglaubliche Summe von 50 Millionen Dollar garantiert. Insgesamt 62 Events stehen in diesem Jahr auf dem Plan und den Beginn macht ein $200 No Limit Hold Em 6-max mit einem garantierten Prizepool von $1.250.000. Der einzige plausible Grund, als Pokerspieler an der WCOOP nicht teilzunehmen, kann nur eine für die Events zu geringe Bankroll sein. Doch auch hier kann Abhilfe geschaffen werden. Denn schon seit Wochen laufen auf Pokerstars diverse Satellites für die einzelnen Turniere und man kann sich bereits ab $2,20 für eines davon qualifizieren. Eine besonders interessante Form dieser Qualifier möchten wir euch heute hier vorstellen.

Ab diesem Samstag beginnen nämlich die unter den Spielern so beliebten Extreme Satellites. Bei diesen Satellites legt Pokerstars auf die durch die Buy Ins generierten Turniertickets noch mal zusätzliche Tickets oben drauf, schafft damit also gewollt einen Overlay. Auf diese Weise werden insgesamt 1.100 weitere Turniertickets im Wert von 500.000 Dollar ausgespielt. Ab Samstag werden jeden Tag drei dieser Extreme Satellites über die Bühne gehen, jeweils um 20:00, 23:00 und 2:00 deutscher Zeit. Die Buy Ins dafür beginnen bei $5,50 für die $109 Tickets und enden bei $260 für die $5.200 Main Event Tickets.

Eine genaue Liste dieser Extreme Satellites könnt ihr hier finden, den genauen Zeitplan der WCOOP hierwcoop-extreme-header. Viel Glück an den Tischen!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben