Psychobenny gewinnt 1k Monday auf Full Tilt

Am späten gestrigen Nachmittag hat Benny Spindler wieder einmal eindrucksvoll bewiesen, dass er sowohl on – als auch offline nicht umsonst zu den stärksten deutschen Turnierspielern überhaupt zählt und gewann das Full Tilt Poker $1k Monday Turnier.

Dabei ließ der Psychologiestudent aus Mainz insgesamt 405 Spieler hinter sich und kassierte dafür die schöne Summe von 101.350 Dollar. Nach acht Stunden Spielzeit bezwang er im Heads Up fkscreennames und fügte seiner an Erfolgen ohne Frage bereits ausgesprochen reichen Vita einen weiteren hinzu.

Hier der Payout des Final Tables:WSOP_5KPLO_Spindler

1. psychobenny $101.250

2. fkscreennames $62.775

3. PeachyMer $46.575

4. shuriken555 $36.450

5. SteamCleaner $27.337

6. JaEs SiK $20.250

7. JLizard $13.162

8. iHAVaBEL Ybutn $10.125,00

9. lileor99 $8.100,00

Für Psychobenny ist dies nach dem Sieg beim 25k Heads Up Championship Event der SCOOP 2009 für $360.000 und einem dritten Platz beim 2k NLHE Event der FTOPS XVI für $211,000 der bereits dritte sechsstellige Online – Cash in gerademal einem Jahr. Insgesamt hat er online bereits über 1,3 Millionen Dollar gewonnen und zählt damit zu den erfolgreichsten deutschen Online – Spielern.

Doch auf offline, also im wirklichen Leben, macht Benny so schnell keiner was vor. Hier war sein größter erfolg ohne Frage der dritte Platz beim Pokerstars Caribbean Adventure 2009, der ihm offiziell 1,1 Million Dollar bescherte. Inoffiziell brachte ihm dieser aber kolportierte zwei Millionen, da sich die letzten drei Spieler auf einen Deal geeinigt hatten. Eifrigen Lesern unserer WSOP Live Blogs wird Benny Spindler ebenfalls noch in guter Erinnerung sein, schließlich spielte er in diesem Sommer zahlreiche Events in Las Vegas. Der ganze große Wurf blieb ihm dabei allerdings zwar verwehrt, cashen konnte er aber trotzdem zwei Mal. Insgesamt hat er auch Live bis jetzt über 1,3 Millionen Dollar gewonnen und man darf gespannt sein, wohin ihn sein weiterer Weg noch führen wird. Eines ist aber jetzt schon sicher: Er hat beim Poker bis jetzt viel mehr verdient, als die meisten Psychologen in ihrem gesamten Leben…

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben