UB und ‚Absolute‘ verkauft & Victory Poker wechselt das Netzwerk

Es tut sich was in der Welt der Onlinerooms. Zum einen wurde das Cereus Poker Network von Blanca Games, Inc. aufgekauft, zum anderen verlässt Victory Poker das Netzwerk von Everleaf Gaming und wird ab September beim Cake Network zu finden sein.

Cereus_UB_APDer Pokerraum Victory Poker ist eine aufstrebende Pokersite, die einige Big Names verpflichtet hat. Neben Alec ‚traheho‘ Torelli, Brian ‚tsarrast‘ Rast, Andrew ‚good2cu‘ Robl, David ‚The Maven‘ Chicotsky, Lee Markholt, Paul Wasicka sowie Antonio Esfandiari wurden kürzlich auch noch James ‚Andy McLEOD‘ Obst und Joel ‚Odonkor1‘ Nordkvist ins Boot geholt. Doch was nutzen bekannte Gesichter, wenn im Netzwerk kaum Spieler sind. Selbst das kurvenreiche Playmate Sara Underwood kann da nichts ändern.

Also wurde nach gerademal einem halben Jahr der Umzug beschlossen. „Über das nächste Kapitel von Victory Poker bin ich wirklich begeistert. Auf Cake zu sein, gibt unseren Spielern Zugang zu zahlreichen Turnieren, Cash Games und Promotionaktionen.“ so Firmenchef Dan Fleyshman in einem Statement zum Deal. Das Cake Netzwerk ist definitiv größer und die bekanntesten Clients sind Cake Poker und Doyle’s Room. Der Wechsel ist somit eine Win-Win-Situation für Victory und Cake.

Die zweite Meldung dreht sich direkt um den Verkauf eines kompletten Netzwerks. Blanca Games kaufte Ende der Woche das Cereus Network auf, welches aus Absolute Poker sowie UB (ehemals Ultimate Bet) besteht.

Stuart Gordon, Geschäftsführer bei Blanca Games, will alles beim Alten belassen, verspricht jedoch einige Verbesserungen: „Aus unserer Sicht haben wir einen großen, hochentwickelten Online-Gaming-Betrieb mit modernsten Ressourcen […] erworben. Wir sehen eine enorme Möglichkeit zum Wachstum in diesem Deal und, da Blanca nach zusätzlichen Beschaffungen auf dem Markt sucht, auch darüber hinaus.“  Gordon gilt als einer der Pioniere im Bereich Online-Gaming und wird sicherlich Cereus voranbringen. Ob es ihm jedoch gelingt, das die Skandale in Vergessenheit geraten, ist zu bezweifeln.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben