Ziigmund demontiert Cole South

ziigmundDer gute Ziigi weiß einfach, wie man für Schlagzeilen sorgt. Nachdem wir ihm am letzten Wochenende ein ausführliches Special gewidmet haben, hat er es auch heute wieder in unseren täglichen High Stakes Artikel geschafft. Dieses Mal mit einer enormen Winning-Session.

Denn gestern nahm Ziigmund wiedermal Platz an seinem liebsten Tisch auf Full Tilt. Gespielt wurde dort, wie könnte es anders sein, $500/$1.000 Pot Limit Omaha und er und sein Gegner Cole South ließen es ordentlich krachen. Über 791 Hände hinweg lieferten sich die beiden High Roller eine fast epische Heads Up Schlacht und am Ende war es Ilari „Ziigmund“ Sahamies, der die Nase vorne hatte. 709.000 Dollar weit vorne um genau zu sein.

Lange Zeit war die Session der beiden allerdings relativ ausgeglichen verlaufen, doch gegen Ende hin konnte sich Ziigmund dann massiv absetzen. Zwischenzeitlich hatten die beiden rund 1,5 Millionen Dollar am Tisch verteilt und gleich mehrere Pots überschritten die 200.000 Dollar Grenze. So wie zum Beispiel folgender:

Mit 8hKsAc3s raist Ziigmund Preflop vom SB aus auf $3.000 und callt den anschließenden Reraise Souths auf $9.000. Den Flop mit 8s8dKc checkt South, um die anschließende $13.000 Bet von Ziigmund zu callen. Die 3h am Turn checkt South erneut, um auch dieses Mal die Bet des Finnen zu bezahlen, was ihn nun aber $24k kostet. Auch die Tc am River wird von South gecheckt und, ihr werdet es erraten, die anschließende Bet callt er erneut, was ihn allerdings um seinen ganzen verbliebenen Stack von rund 83k bringt. Das geflopte Full House Ziigmunds kann er nämlich nicht schlagen und muckt seine Hand. Sahamies seinerseits kann sich über einen 256.000 Dollar schweren Pot freuen.

Ziigmund, der ja nicht zuletzt dafür bekannt ist, ganz gerne mal eine Achtbahnfahrt in Sachen Gewinnen und Verlusten hinzulegen, ist nun nach einem recht miesen Start ins Jahr 2010 und einem noch viel mieseren August, rund eine Million Dollar im Plus. Cole South anderseits, der in diesem Jahr schon über zwei Millionen Dollar vorne war, hat seine Gewinne für dieses Jahr mehr als halbiert und steht nun bei rund 900.000 Dollar.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben