Transferpoker: Golser, Khan, Griffin und Thorson suchen neue Sponsoren

Nach der World Series of Poker nutzen die großen Sites ein wenige die Zeit um ihre üppigen Kader etwas aufzubessern. Während Neuzugänge mit reichlich Werbung gefeiert werden, erfährt man über die Trennungen kaum etwas. Meist fällt es einem nicht einmal auf, da unter den unzähligen Pros ein fehlender Name nicht ins Gewicht fällt.

Liv_BoereeDie neusten Spieler auf dem freien ‚Transfermarkt‘ sind Markus Golser, Hevad Khan, Gavin Griffin und William Thorson. Das Full Tilt sich von Golser trennt ist etwas überraschend, da der Österreicher immer noch erfolgreich ist. Natürlich wird ein Vertrag von beiden Seiten verlängert. Es kann also durchaus auch sein, dass Markus Golser mit seinem Card-Coaches-Projekt mehr Freiraum benötigt hat und sich nicht vorschreiben lassen will, welchen Werbepartner er sich für dieses Projekt aussucht.

Sollte Markus Golser einen neuen Sponsor suchen, ist PokerStars natürlich denkbar. Zumal bei Card Coaches mit Sandra Naujoks, Florian Langmann und Johannes Strassmann schon drei Team PokerStars Pros mitwirken. Spannend ist hierbei, was mit Niklas Heinecker und seiner Zusammenarbeit mit Full Tilt passieren wird.

William Thorson tauchte bei der EPT in Vilamoura ohne Patch auf und wurde in den Chipcounts des PokerStars Blogs auch nicht als Team PokerStars Pro gelistet. Von welcher Seite der Vertrag nicht verlängert wurden ist nicht ganz klar. Thorson ist sicherlich keiner der bekanntesten Spieler, hat aber immerhin über €500.000 im letzten Jahr bei Turnieren erzielt. Zudem würde der Schwede das Team der ‚Nordics‘ etwas auffüllen, welches nach dem vorzeitigen Ruhestand von Eastgate, derzeit nur mit zwei Spielern besetzt ist.

Der Abgang des Duos Khan-Griffin ist dafür wohl einfacher erklärbar. Beide Spieler waren in den letzten Jahren nicht erfolgreich genug. Gavin Griffin kann zwar einige Cashes vorweisen, doch mit den Neuzugängen von David Williams und Vanessa Selbst, hat PokerStars starke Spieler für den nordamerikanischen Markt unter Vertrag genommen.

Hevad Khans letzter großer Cash liegt fast zwei Jahre zurück und auch für ihn gilt, dass im ‚Team USA‘ stärkere Spieler nachgerückt sind. Seine recht beeindruckenden Multitabling-Fähigkeiten, sind ebenfalls nicht mehr gefragt, da inzwischen Boku ins ‚Team Online‘ aufgenommen wurde. Wo und ob die beiden unterzeichnen werden, ist schwer zu sagen.

Liv Boree (Foto) such im Übrigen immer noch einen neuen … Sponsor.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben