WSOPE: Phil Laak schnappt sich das Bracelet

Der Unabomber hat zugeschlagen! Nachdem Phil Laak in den letzten Jahren auf unzähligen Final Tables Platz nehmen hatte dürfen, ihm der ganz große Wurf aber mehrmals verwehrt geblieben war, hat er nun endlich sein erstes Bracelet gewonnen. Dass dieses Bracelet „nur“ von dem kleinen Bruder der eigentlichen WSOP stammt, tut dabei überhaupt nichts zur Sache.

Laak war als Dritter an Chips an den Final Table des £2.500 Six-Max Events gegangen und spätestens als nur mehr drei Spieler am Tisch saßen, war das Momentum auf seiner Seite. Zuerst eliminierte er Chris Bjorin, als dieser ausgerechnet dann die Pocket Queens bekam, als Phil auf den Kings saß. Trotz dieser neu gewonnen Chips ging der Unabomber mit einem deutlichen Rückstand an Chips ins Heads Up gegen den Langzeit-Chipleader Andrew Pantling, übernahm dort aber von Beginn an das Kommando.

Nachdem er Pot um Pot hatte gewinnen können und nur mehr knapp hinter Pantling zurücklag, fiel schließlich die Vorentscheidung. Am Board mit Tc7c6cKs callte er mit 6h7h ein All In seines Gegners, der 6s8s hielt. Der River blankte aus Laaks Sicht mit der Th aus und brachte ihm eine massive 4:1 Chiplead ein. Wenige Hände später war es auch schon vorbei, als Andrew Pantling eine 3-Bet Laaks mit einem All In beantwortete und vom Unabomber den Call bekam. In dieser Situation hatte Laak dann auch noch das Glück der Tüchtigen, da er mit Kd5c gegen Ah9h auf Hilfe vom Board angewiesen war. Diese Hilfe trat dann, nachdem der Flop mit 7h4h4c aus Laaks Sicht suboptimal ausgefallen war, auch ein. Der Turn brachte die 5d und da am River keines der zahlreichen Outs Pantlings fiel, sondern die Qc, durfte sich Laak über £170.802 und sein erstes Bracelet freuen.

Es gibt wohl wenige Spieler, denen man diesen Erfolg mehr gönnen würde. Schließlich zählt Laak seit Jahren zu den sympathischsten und witzigsten Pokerspielern überhaupt. Unvergessen zum Beispiel das vollkommen verwirrte Interview, dalaaks er uns im Zuge seines Dauerpoker-Weltrekords während der WSOP gegeben hat.

Hier noch der Final Table Payout:

1. Phil Laak £170.802

2. Andrew Pantling £105.506

3. Chris Bjorin £70.473

4. David Peters £48.202

5. Ilan Rouah £33.617

6. Willie Tann £23.900

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben