Das war Tag 2 vom Main Event der EPT in London!

62851_10150089182459622_325598729621_7291211_3258402_n


Fast 6 Level sind gespielt und wir haben die Bubblephase hinter uns gelassen. Ab Morgen werden alle Spieler mit mindestens 7.500 Pfund nach Hause gehen, aber nur einer mit 900.000 Pfund und dem Titel EPT Champion London. 380 Spieler hatte es heute wieder zurück in den Kings Ballroom des Hilton Metropole Hotel gezogen. Unter ihnen waren auch 26 deutsche Hoffnungsträger, von denen am Ende leider nur 5 übrig geblieben sind.

Wir werden Morgen also mit 128 Spielern weitermachen und mit dabei sind auch noch Alex Kravchenko (527.400),Arnaud Mattern (366.200) Phil Ivey (289.400), John Juanda (210.000), Joe Hachem (185.000), Greg Raymer (180.000), Teddy Sheringham (155.000)und Daniel Negreanu (66.200). Und das war nur ein Auszug von namhaften Spielern auf die wir uns morgen freuen können.

Bei den deutschen Vertretern wurde schnell klar, dass es sich auf einige, wenige beschränken wird, am Ende des Tages. Sebastian Ruthenberg, Cort Kibler-Melby, Moritz Kranich und auch Dominik Nitsche haben sich schon vor der ersten Pause verabschiedet. Aber sollten noch viele folgen, wie z.B.: Boris Becker, der mit seinen [Kx][Kx] nichts ausrichten konnte gegen die [Ax][Ax] seines Gegners. Auch Manig Löser, Tim Kahlmeyer, Mathias Kürschner, Sunday Milion Gewinner Tim Ulrich oder Alexander Debus konnten nicht überzeugen. Insgesamt sind also von 26 deutschen Startern noch 5 Spieler übrig.

Bei diesen 5 handelt es sich um Konstantin Bücherl (254.800), Peyman Lüth (338.000), Lukas Bäumer (122.800) und Steffen Lameni (33.300). Den fünften im Bunde möchten wir einmal gesondert aufführen, denn er ist heute richtig heiß gelaufen. Benny Spindler wird morgen mit 621.700 Chips in Tag 3 starten, was Platz 4 im Chipcount bedeutet. Wir können an Tag 3 also gespannt wie sie sich unsere letzten Pferdchen im Stall schlagen werde.

Live dabei sein könnt ihr wie immer ab 13:00 Uhr in unserem Liveblog

Bis Morgen!

Euer hochgepokert.de-Team

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben