Neues von den Sky High Stakes: Hansen verliert (again) und Isildur1 ist zurück

gusLange hat Gus Hansens Post-Bracelet-Lauf scheinbar nicht angehalten. Denn nachdem der Däne unmittelbar nach dem Gewinn seines ersten Bracelets bei der WSOPE am Sonntag auf den Sky High Stakes bei Full Tilt endlich wiedermal ordentliche Gewinne einfahren hatte können, kam er gestern erneut mächtig unter die Räder.

Gut 900.000 Dollar hat Hansen in 1.187 Händen verloren und den Großteil davon ausgerechnet an seinen Intimfeind Ilari „Ziigmund“ Sahamies, mit dem sich der Great Dane ja schon den ein oder anderen Flame War geliefert hat. Rund 600.000 Dollar knöpfte der Finne Gus beim $500/$1000 CAP Pot Limit Omaha ab und als ob das allein noch nicht ausreichen würde, versuchte Hansen zeitlich auch noch sein Glück in der selben Variante gegen Cole South und Andreas “Skjervoy” Torbergsen. Leider ebenfalls ausgesprochen erfolglos, was die Gesamtverluste von $900k erklärt.

Hansen ist im Jahr 2010 jetzt über 2,5 Millionen Dollar in den Miesen und scheint einfach nicht mehr auf die Beine kommen zu können. Wann immer wir über eine positive Session den Dänen berichten, dauert es meist nur wenige Tage, bis die nächste Hiobsbotschaft folgt. Was Gus selbst zu seiner miesen Performance in den letzten Monaten sagt, könnt ihr in unserem Interview mit ihn nachlesen.

Während es von Gus Hansen leider wiedermal nur Negatives zu berichten gibt, sorgt Andrew „good2cu“ Robl ein Limit weiter unten für mächtig viel Aufregung. Er gewann bei den $100/$200 PLO Ring Games in einer einzigen Session gestern nämlich rund $350k. Das alleine wäre ja schon beachtlich, schließlich sind 350.000 Dollar eine Menge Schotter. Bedenkt man jedoch zusätzlich noch, dass dies 1.750 Big Blinds sind, wirkt diese Zahl gleich noch beeindruckender. Besonders sick war zum Beispiel dieser 1000 Big Blinds Pot:

Esvedra raist preflop vom Cutoff auf $600, Robl callt und Cole South macht draus $2.680, was die anderen beiden nun callen. Den Flop mit 5dKd8c checken nun Esvedra und South zu Robl, der  $5.400 anspielt. Genug um South aus der Hand zu verdrängen, Esvedra callt allerdings. Die 2d am Turn lässt nun alle Dämme brechen. Esvedra checkt zu Robl, der $16k anspielt. Esvedra raist nun auf $39,5k, was Robl callt. Mit der Tc am River pusht Esvedra seine letzten $52k in den rund $100k schweren Pot, was von Robl natürlich bezahlt wird. Esvedra zeigt JdQdAcJc für die Second Nuts und muss somit einmal mehr lernen, dass die Second Nuts eben nur die Second Nuts sind. Denn Robl hat mit Ad7d2c6s die Nuts und gewinnt somit den $202k schweren Pot.

Noch ein paar Etagen tiefer, beim CAP No Limit Hold Em mit Blinds $50/$100 feierte ein Spieler ein Comeback, der uns Railbirds im letzten Jahr wie kaum ein anderer in Atem hielt: Isildur1! Die lebende Online Legende, dessen unglaublicher Aufstieg und noch unglaublicher Fall auf den Sky High Stakes wohl unvergessen bleiben wird, spielte gestern eine 30 minütige Session, bei der er rund 26k Gewinn machen konnte. Leider wurde sein Comeback aber unterbrochen, da die Full Tilt Software für einige Stunden offline ging. Man darf gespannt sein, ob es Isildur1 erneut gelingen wird, sich bis ganz nach oben zu spielen und ob er dieses Mal mit seiner Bankroll ein wenig vorsichtiger umgeht. Die Regulars auf den Sky High Stakes wetzen aber bestimmt schon die Messer voller Vorfreude…

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben