Austrian Classic: Michael Keiner gewinnt den Main Event

„Wenn Keiner spielt, kann auch Keiner gewinnen“ – das hat meine Oma oft gesagt, gilt aber heute wohl immer noch. Doch dieses Mal geht es nicht um niemanden, sondern um Team PokerStars Pro Michael Keiner (Foto).

Der ‚Doc‘ hat nämlich den Main Event der Austrian Classics im Concord Card Casino Wien-Simmering für sich entschieden. Ebenfalls im Finale war Erich Kollmann, den es jedoch früh erwischte.

Keiner_Michael_PSProInsgesamt 83 Spieler meldeten sich für das €1.000-Turnier, welches auf drei Tage ausgelegt war. Den ersten Durchgang überstanden 32 der Starter und mussten am zweiten Tag, um das Final und die bezahlten Plätze kämpfen. Da der Preispool von €83.000 auf die Top Neun verteilt wurde, gab es also nur ein Ziel für alle Beteiligten: den Final Table.

Den erreichten dann neben Kollmann und Keiner folgende Spieler:

Spieler    Chips    Seat
Poxhofer, Roland    478.600    1
Fischer, Ludovit    380.900    8
Kollmann, Erich    192.200    9
Sulyok, Peter    143.400    6
Keiner, Michael    141.200    7
Iankov, Nikolay    97.900    2
Reinartz, Sebastian    80.900    5
Klocker, Tobias    79.200    4
Simperl, Wolfgang    65.300    3

Der österreichische Poker-Pro Erich Kollmann verabschiedete sich frühzeitig, als er mit KhQd gegen Ac8c rausflog. Das Board wurde mit ThJsQc9cKd gedealt, was Kollmann zwar eine Straße brachte, jedoch seinem Gegner die höhere Straight riverte.

Michael Keiner schaffte es in das Spiel zu dritt, wo er zusammen mit Peter Sulyok und Nikolay Iankov einen Deal vereinbarten. Sulyok hielt eine dicke Führung und kassierte den Löwenanteil der €48.320.  Als der Ungar dann auch noch mit einer gefloppten Straight Iankov an die Rails beförderte, sah es nach einem einfachen Sieg für ihn aus.

Doch Keiner ist mit allen Wassern gewaschen und drehte schnell die Partie zu seinen Gunsten. Der junge Ungar pushte in der letzten Hand mit AcQd, Keiner hielt 6h6s dagegen und das Board lief mit Js2dTc3d7d zum Sieg für den Deutschen aus.

1    Keiner, Michael    Deutschland    24.170,-*
2    Sulyok, Peter    Ungarn    14.490,-*
3    Iankov, Nikolay    Österreich    9.660,-
*
4    Fischer, Ludovit    Slowakei    8.050,-
5    Poxhofer, Roland    Österreich    6.440,-
6    Reinartz, Sebastian    Deutschland    5.630,-
7    Simperl, Wolfgang    Österreich    4.830,-
8    Kollmann, Erich    Österreich    4.020,-
9    Klocker, Tobias    Österreich    3.220,-

*Leider haben wir die Zahlen nicht vorliegen

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben