Der Final Table vom Main Event der EPT London steht!

London_2


Die Spieler für den Final Table stehen fest und der Tag im Kings Ballroom des Hilton Metropole Hotel geht langsam aber sicher zu Ende. Mit einem Geschwindigkeitsrausch ging es los, ein Spieler nach dem anderen musste das Turnier verlassen. Nur der letzte Spieler ließ lange auf sich warten.

Da keine deutschen Spieler mehr im Turnier waren konnten wir uns voll auf Fabian Quoss im Highroller Event konzentrieren. Vor seiner Dinnerbreak hatte er seine Schlüsselhand gefunden. Mit 8d8c schob er all seine Chips über die Mitte und wurde von KdKc gecallt. Doch gleich der Flop 8c7c2c sollte ihm helfen. Turn Qh und River 7d haben die fehlende Kreuzkarte nicht hervorgebracht und seitdem hat Fabian ca. 350.000 Chips. Morgen werden wir sehen ob er es in Tag 3 geschafft hat, da er zum jetzigen Zeitpunkt noch spielt.

Aber zurück zum Main Event. Hier waren es Chad Brown und Joe Hachem die wohl die meiste Aufmerksamkeit mit ihrem Ausscheiden bekamen. Brown auf Platz 23 und Hachem auf Platz 15 konnten aber nicht in Richtung Final Table schauen. Anders erging es da John Juanda, der wohl der bekannteste Spieler am Final Table sein wird. Er wird als 2. In Chips mit dabei sein und seinen Lauf hier in London versuchen fortzuführen.

In der letzten Hand des Tages konnte Artur Wasek mit AsAd gegen John Hall AhJh gewinnen. Preflop ging Hall All-in und beide bekamen das Board von 2cThAcQc5h zu sehen und der Final Table stand fest. Hier die Finalisten:


Kyle Bowker: 7.165.000

John Juanda: 7.075.000

David Vamplew: 3.670.000

Artur Wasek: 2.250.000

Tom Marchese: 1.480.000

Kayvan Payman: 1.295.000

Per Ummer: 1.245.000

Fernando Brito: 1.100.000



Live dabei sein könnt ihr wie immer in unserem Liveblog.

Bis Morgen!

Euer hochgepokert.de-Team

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben