Sommer, Sonne, Sonnenschein – PCA Daten bekannt gegeben

bahamas_beach_11Jetzt wo die Tage langsam kürzer werden und anstatt der wärmenden Sonne immer öfter das herbstliche Nebelgrau dominiert, wird es an der Zeit, sich nach einer passenden Destination für eine Flucht in den Sommer auszusuchen. Umso besser, dass Pokerstars heute die Rahmenbedingungen und den Zeitplan für das Pokerstars Caribbean Adventure bekannt gegeben hat.

Vom 7. bis zum 16. Januar veranstaltet Pokerstars auf den Bahamas einmal mehr seine wohl schönste Turnierserie und in dieser Saison lautete das Motto der Verantwortlichen wohl: Klotzen, nicht kleckern. Denn über 50 Turniere erwarten den geneigten Spieler im Januar auf der sonnigen Karibikinsel und insgesamt werden über 25 Millionen an garantiertem Preisgeld ausgeschüttet.

Neben dem Main Event mit einem Buy In von $10.300 wird es in diesem Jahr gleich zwei High Roller Events geben. Zum einen das „normale“ High Roller Event mit einem Buy In von $25k und zum anderen das Super High Roller Event mit einem Buy In von unglaublichen 100.000 Dollar. Dazu kommen noch unzählige Side Events, die allesamt dafür sorgen, dass dem geneigten Spieler auf den Bahamas nicht die Turniere ausgehen.

Doch auch abseits der Pokertische sollte es einem bei der PCA keines Falls langweilig werden, schließlich befindet man sich immerhin in einem der schönsten Urlaubsparadiese der Welt. Das Atlantis Ressort, seit 2004 Heimat der PCA, gehört zu den absoluten Tophotels der Luxusklasse und wenn man einmal keinen Bock auf Spielen hat, gibt es genug Möglichkeiten sich zu entspannen oder zu vergnügen.

Wenn auch ihr euch auf den Bahamas die Sonne auf den Bauch scheinen lassen wollt, habt ihr auf Pokerstars die Möglichkeit, euch für ganz kleines Geld dafür zu qualifizieren. Die Satellites fürs PCA laufen dort bereits! Viel Glück!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben