Harry Casagrande siegt in Baden zum Auftakt

harry1Mit einem österreichischen Sieg zum Auftakt haben in dieser Woche die 21. Poker Europameisterschaften im Casino Baden bei Wien begonnen. Der österreichische Win2Day Pro Harry Casagrande setzte sich bei der CAPT Baden im Heads Up gegen den Schweizer Daniel Studer durch und kassierte dafür die schöne Summe von 67.030 Euro, während sich der Eidgenosse mit 47.880 Euro zufrieden geben musste.

Insgesamt 126 Spieler leisteten sich am Dienstag die €2000 Buy In und generierten somit einen beachtlichen Prizepool von  239.400 Euro. Damit blieb das erste große Highlight der diesjährigen EM zwar ein wenig hinter den Zahlen des Vorjahrs zurück, als sich 157 Spieler in das Event einkauften, sehen lassen konnte sich das Teilnehmerfeld des siebten und letzten CAPT Stopps dieser Saison aber auf alle Fälle.

Ins Rennen gingen unter anderen die Full Tilt Pros Erich Kollmann, Andreas Krause, Stefan Rapp, Markus Lehmann und Marco Liesy,  ihr Ex-Kollege Sigi Stockinger, Ex-Skirennläufer Johan Brolenius, die Pokerstars Pros Florian Langmann und Michael Keiner, Chessmaster Ivo Donev, Heinz Kamutzki und viele, viele mehr.

Hier der Payout des Events:

1. Harry Casagrande 67.030 €

2. Daniel Studer 47.880 €

3. Robert Riedmann 33.515 €

4. Gerald Brandlmayer 24.420 €

5. Constantin Meyer 18.195 €

6. Severin Walser 13.165 €

7. Matyas Poloch 8.860 €

8. Andreas Eiler 6.465 €

9. Johannes Pöschl 5.030 €

10. Igor Salomasov 4.070 €

11. Manuel Hoflehner 3.590 €

12. Florian Kern 3.590 €

13. Marvin Rettenmaier 3.590 €

Das nächste Highlight steht in Baden auch gleich heute auf dem Programm: Die Pot Limit Omaha EM. Bei einem Startgeld von 3.000 Euro wird in diesem Jahr zum ersten Mal überhaupt der (zumindest halb) offizielle Pot Limit Omaha Europameister gekürt und wir sind uns bereits jetzt sicher, dass sich das Teilnehmerfeld auch in diesem Event ausgesprochen potent präsentieren wird. Einen Spieler können wir euch bereits jetzt nennen, denn niemand geringeres als der Pokerstars Pro Ben Kang greift heute ebenfalls ins Geschehen ein. Ship it Chef!

Wie er sich geschlagen hat, werden wir euch morgen an dieser Stelle verraten!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben