Baden: Dragan Galic als Chipleader an den Final Table

WSOP_Galic_ME_D1Wow, das nennt man dann wohl einen Allnighter… 55 Spieler kamen gestern Nachmittag mit der Mission ins Casino Baden, sich einen Platz am Final Table der No Limit Hold Em EM zu erspielen und es sollte im Endeffekt bis 4h Früh dauern, bis zehn von ihnen diese Ziel erreicht hatten.

Von Beginn des Tages an zeigte sich, dass das heute wohl länger dauern könnte, da die Spieler es ausgesprochen vorsichtig angehen ließen. Wobei, die Spieler vielleicht ein wenig zu allumfassend ist, denn speziell einer legte im Angesicht der allgemeinen Tightness los wie die Feuerwehr. Die Rede ist vom Party Poker Pro Dragan Galic, der seinem Spitznamen „Pokerstorm“ wiedermal alle Ehre machte und stellenweise wie ein Hurrikan durch das Feld pflügte. Die logische Konsequenz von Dragans Lauf lautet dementsprechend auch Chiplead und der in Deutschland lebende Kroate kann mit einer massiven Führung an den heute um 16h beginnenden Final Table gehen.

Ebenfalls sehr gut dabei an Chips ist der ehemalige Casinos Austria Croupier Markus Feuerle, der die Transformation vom Dealer zum Spieler inzwischen ausgesprochen erfolgreich vollzogen hat und immer wieder mit tollen Erfolgen auf sich Aufmerksam macht. Nicht an den Final Table geschafft hat es der Langzeit – Chipleader Wasi Akhund, der das Pech hatte, gleich mehrmals gegen den Pokerstorm antreten zu müssen. Jede dieser Konfrontationen kostete ihn immer mehr Chips und am Ende musste er sich mit Platz 13 für € 7655 begnügen. Eliminiert hat ihn natürlich ebenfalls Dragan.

Hier die 10 Glücklichen, die es an den Final Table geschafft haben:

Dragan Galic 983.500

Markus Feurle 617.000

Isamael Bojang 352.000

Mihai Manole 311.000

Armend Idrizi 295.500

Alexander Dovzhenko 174.500

Dani Studer 127.000

Lukas Bachmaier 124.000

Mark Bollinger 64.500

Heinz Kamutzki 59.500

Heute ab 16h geht es in Baden weiter und an dieser Stelle gibt es sogar einen Live Stream, auf dem man die Action verfolgen kann.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben