Die 5 besten Las Vegas Filme

fearNachdem wir euch gestern an dieser Stelle ja ein wenig über die dunkle Seite der Glitzerstadt berichtet haben, wollen wir heute einen kleinen Blick auf die schönen Seiten von Las Vegas werfen. Wobei wirklich schön sind auch die nicht immer, doch dazu gleich mehr. Las Vegas ist jedenfalls seit seinem Bestehen unzählige Male Kulisse fantastischer Filme gewesen. Natürlich auch vieler schlechter Filme, doch uns interessiert an dieser Stelle nur die Creme de la Creme. Ladies and Gentlemen, wir präsentieren die unserer Meinung nach fünf besten Filme über, mit und in Las Vegas:

Very Bad Things (1998)

Ein Junggesellenabschied in Las Vegas gerät ein wenig außer Kontrolle. Koks, Nutten, Black Jack und als Sahnehäubchen noch Mord und Totschlag. Ganz normale Spießbürger verwandeln sich angesichts einer chaotischen Situation plötzlich in komplette Psychopathen und es tun sich Abgründe des Wahnsinns auf. Der Film ist teilweise so bösartig, dass einem der Mund vor Staunen offen steht. Dazu kommt noch eine wie immer bezaubernde Cameron Diaz, die in diesem Film nicht nur wunderschön sondern auch wunderbar böse ist. Wer den Film noch nicht kennt, unbedingt ansehen!


Fear and Loathing in Las Vegas (1998)

Der offizielle Film für alle Journalisten, die jemals irgendwas in Las Vegas zu tun haben. Hunter S. Thompson, seines Zeichens einer der wohl größten Journalisten aller Zeiten, besuchte Anfang der 70iger gemeinsam mit seinem Anwalt ein Motorradrennen in Las Vegas, um darüber zu berichten. Anstatt ihre Zeit bei der Recherche zu verschwenden, machten die beiden aber so hart Party, dass selbst die jungen Rolling Stones vor Neid erblassen würden.. Später schrieb er darüber ein Buch, das dann mit Johnny Depp in der Hauptrolle verfilmt wurde.  Der Film kann sich sehen lassen und ist nicht nur stellenweise zum Schreien komisch, sondern stellt auch noch eine gnadenlose Abrechnung mit der Drogenbewegung der 60iger Jahre dar. Prädikat: Absolut sehenswert!


The Hangover (2009)

Einer der wohl witzigsten Filme aller Zeiten. Auch hier feiern ein paar Freunde einen Junggesellenabschied in Las Vegas und auch hier geht so ziemlich alles schief, was nur schief gehen kann. So einfach die Handlung gestrickt ist, so unglaublich lustig wird sie umgesetzt. Unser persönliches Highlight ist ohne Frage der mehr als gelungene Auftritt von Mike Tyson. He still got it!


Leaving Las Vegas (1995)

Vom lustigsten Film auf dieser Liste geht es direkt weiter zum traurigsten. Nicolas Cage macht in dem Film das, was er am besten kann: Traurig dreinschaun. Er spielt einen Trinker, der mit dem Ziel sich zu Tode zu saufen nach Las Vegas gekommen ist. Dabei verliebt er sich in eine Prostituierte mit traurigen Augen. Klingt nach einem Frauenfilm, ist es mit Sicherheit auch. Trotzdem ist der Film unglaublich stark und selbst ein gestandener Mann kann ob dem traurigen Plot die ein oder andere Träne rausdrücken. Die Mädels stehen drauf! Nicht umsonst bekam Nicolas Cage für die Rolle einen Oscar…


Casino (1995)

Robert DeNiro, Joe Pesci und Sharon Stone in einem Film von Martin Scorsese. Muss man mehr sagen? Der wohl beste Film über das alte Vegas. Das Vegas, das noch von der Mafia regiert wurde, wo der ein oder andere Konkurrent in einem Loch in der Wüste verschwand und wo das Falschspielen in Casinos manchmal zum Verlust einer Hand führte. Wer den Film noch nicht kennt, hat definitiv was verpasst. Eines der stärksten Werke von Scorsese, der dort das tut, was er einfach am besten kann: Eine Mafia Geschichte erzählen. Außerdem wird das Wort Fuck 422 Mal benutzt…


Was sind eure Lieblingsfilme, die in Las Vegas spielen? Lasst es uns in den Comments wissen! Ach ja, hier noch ein Bildausschnitt, der vielleicht einige von euch interessiert:

03

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben