Quo vadis Ziigmund?

ziigmund-1_3Während unser eines Sorgenkind Gus Hansen in dieser Woche zum ersten Mal seit gefühlten 10 Jahren mit positiven Performanceberichten für Furore sorgte, gibt es von einem anderen Kandidaten leider nichts Gutes zu berichten. Ilari „Ziigmund“ Sahamies runt in letzter Zeit so dermaßen schlecht, dass wir uns langsam eventuell auch um ihn Sorgen machen müssen.

Der Finne erlebt derzeit einen der schlechtesten Pokermonate seines Lebens und hat im Oktober bisher die beeindruckende Summe von 1,7 Millionen Dollar verloren. Während seine Verluste beim 8-Game und beim Omaha Hi Low vielleicht noch dadurch erklärbar sind, dass er laut seinen eigenen Angaben in diesen beiden Varianten einfach nicht so gut ist (Warum er sie dann überhaupt spielt, weiß wohl nur er selbst) sind es seine Verluste beim PLO Heads Up die Überraschen. Schließlich gilt Ziigi eigentlich als einer der besten Spieler überhaupt in dieser Variante. Doch es will derzeit scheinbar einfach nicht für ihn laufen. Allein in den letzten Tagen droppte der Finne 311.000 Dollar und ist darüber sichtliche frustriert, wie man diesem kurzen Chat entnehmen kann:

harrington25: zig ur learning good
Ziigmund: ?
harrington25: are u done playing
Ziigmund: so unlucky
Ziigmund: so f tilt

Was Ziigmund jedoch eventuell ein wenig fröhlicher stimmen könnte, ist die Tatsache, dass dies alles ja nichts Neues für ihn ist. Der Finne gilt als einer der swingisten Spieler überhaupt. So war er zum Beispiel zu Beginn des Monats September ebenfalls extrem in den Miesen, konnte sich dann aber erholen und den Monat mit einem schönen Plus abschließen. Man darf also damit rechnen, dass die Achterbahn namens Ziigmund schon bald wieder Fahrt aufnehmen wird.

Wo viel Schatten ist, muss naturgemäß auch irgendwo eine Lichtquelle sein. Derzeit hört diese Lichtquelle einmal mehr auf den Namen Tom Dwan. Der Team Full Tilt Spieler ist mit rund einer Million Dollar an Gewinnen der bisher erfolgreichste Spieler auf den Sky High Stakes im Oktober. Und das, obwohl er seit über einer Woche keine einzige Hand mehr gespielt hat. Da ist wohl wer im Urlaub…

Derzeit ist es generell verdächtig ruhig auf den Nosebleeds. Es gibt zwar immer wieder Action, aber nichts im Vergleich zu dem, was wir zum Beispiel noch in der Vorwoche erlebt haben. Eventuell handelt es sich dabei ja um die große Ruhe vor dem Sturm, daher sind wir gespannt auf das kommende Wochenende. Wenn sich da was tut, erfahrt ihr es natürlich wie immer bei uns.


Ach ja, und hier noch ein Bildausschnitt:

09

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben