Hochgepokerts fünf liebste Songs übers Gambling

aceofspadesWem nach dem Lesen des Titels schon Böses schwant: Keine Sorge, dieser Artikel ist 100 Prozent Lady Gaga frei. Das gesagt, können wir ja in medias res gehen. Hier unser fünf liebsten Songs über Gambling:

Platz 5: Blackjack – Ray Charles

Blackjack ist ein teuflisches Spiel. Das weiß wohl ein jeder, der schon mal sein Glück dabei versucht hat. Wenn man nicht gerade der Rainman ist, oder Mitglied des MIT Blackjack Teams, wird es schwierig, bei diesem Casino Spiel langfristig Gewinn zu machen. Leider hatte dies scheinbar niemand Ray Charles gesagt, denn laut diesem Lied dürfte er eine Menge Kohle bei dem Spiel verloren haben. „How unlucky can one man be“ hat sich wohl schon ein jeder von uns schon einmal gefragt…

*Leider ist das Original auf Youtube nicht verfügbar. Hier daher ein Cover von Johnny Winter*


Platz 4:  The Jack – AC/DC

Okay, Hand aufs Herz: Eigentlich singt Bon Scott hier nicht wirklich über das Pokerspiel, sondern über äußerst unangenehme sexuellübertragbare Krankheiten, trotzdem hat sich dieses Lied eine Erwähnung in unseren Top 5 Gamblingsongs verdient. Warum mag jetzt manch einer fragen, nun ja, zum einen ist die Nummer voll an Pokermetaphern, zum anderen ist  AC/DC einfach großartig. Punkt. Um den Text in seiner vollen Bedeutung zu verstehen muss man wissen, dass „The Jack“ hier als Synonym für Tripper benutzt wird. Unter diesem Gesichtspunkt wird einem dann die ganze, tragische Tragweite des Liedes bewusst:

She’s got the jack, she’s got the jack, Ooh, It was a bad deal, She gave me the jack!

Autsch! Wäre er lieber beim Pokern geblieben.


Platz 3:  Ramblin’ Gamblin’ Willie – Bob Dylan

In seiner unnachahmlichen Art erzählt uns Dylan hier die traurige Geschichte des fiktiven Pokerspielers Will O´Conley. Dieser war ein ehrbarer und trotzdem höchst erfolgreicher Spieler im Wilden Westen, den leider das traurige Schicksal ereilte, per Kopfschuss aus einer Hand verdrängt zu werden. Die ist auch wenig verwunderlich, schließlich hielt der arme Willie auch die dead man´s hand: 2 Paare, Assen und Achten. So gibt uns der gute Bob Dylan am Ende des Lieds auch noch den Rat mit auf den Weg, unsere Gewinne schnell zu maximieren, solange wir noch Zeit haben, denn irgendwann zieht jeder von uns die dead man´s hand.

*Auch hier lässt sich leider kein einziges, funktionierendes Original finden. Hier daher eine Coverversion von Liam Clancy*


Platz 2:  Ace of Spades – Motörhead

Keine Aufzählung von Liedern über Glückspiel wäre vollständig ohne dieses Juwel. If you like to gamble i tell you i´m your man. You win some, lose some, and do the same to me. Für viele lieferte Motörhead mit dem Lied Ace of Spades die Hymne für alle Spieler dieser Welt. Mister Lemmy Killmister, seines Zeichens Sänger und Texter der Band, wirft hier mit Begriffen um sich, die wohl allen von uns bekannt sind und besingt die Leidenschaft für den Kampf ums große oder kleine Geld am Spieltisch. Das Lustige daran ist allerdings, dass  er selbst laut eigenen Angaben nicht die geringste Ahnung von Glücksspielen hat und beim Texten von ein paar befreundeten Gamblern beraten wurde. Hören lassen kann sich der Song aber trotzdem.


Platz 1: The Gambler – Kenny Rogers

Man muss keinen Pickup fahren und auch keine Schrotflinte besitzen um dieses Lied zu lieben. Auch ein Cowboyhut oder Stiefel sind dafür zwingend notwenig, es genügt eine gewisse Affinität zum Pokerspiel. Kenny Rogers schuf mit „The Gambler“ DIE Pokerhymne schlechthin und gibt uns mal eben ein paar sehr wertvolle Ratschläge mit auf den Weg, die wir nicht nur für das Pokerspielen, sondern auch für das wahre Leben gebrauchen können. Denn es ist stets wichtig zu wissen, wann man elegant weggehen kann und wann es besser ist, die Beine in die Hand zu nehmen. Kenny Rogers selbst ist ein großer Fan des Pokerns, so betreibt er eine eigene Pokerseite, die sich dezidiert an US – Amerikanische Spieler wendet. Diese haben es ja sonst aufgrund der restriktiven amerikanischen Gesetzgebung Glückspiele betreffend recht schwer. Daher schuf Kenny Rogers eigens für sie seine Seite „Kenny Roger´s Poker“, auf welcher amerikanische Spieler legal spielen dürfen.

Was sind eure liebsten Gambling Songs? Lasst es uns in den Comments wissen. Ach ja und hier noch ein Bildausschnitt:

08

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben