Die TV-Total Pokerstars Nacht – Ein Kommentar

tvtotalpokerGestern Abend lud Stefan Raab wieder einmal zur TV-Total Pokernacht und auch dieses Mal folgten mehrere A-Promis seinem Ruf. An den Start gingen Charlotte Roche, Sonya Kraus, Helge Schneider, David Garret und ein Online Qualifikant namens Marco. Dieser Marco machte am Ende auch das Rennen, besiegte Helge Schneider im Heads Up und kassierte dafür die Prämie von 50.000 Euro. Doch das soll uns an dieser Stelle nicht wirklich interessieren.

Was uns interessiert, sind die Reaktionen auf die Sendung in der einschlägigen Pokerpresse. Denn wie immer, wenn bei Stefan Raab gepokert wird, rauscht es am nächsten Tag gewaltig im Blätterwald des Pokerfeuilleton. Gleich auf mehreren Seiten schießen sich die Kommentatoren auf die Sendung ein und kritisieren – auf den ersten Blick natürlich zu Recht – dass dort wirklich nicht besonders gutes Poker gespielt wird. Damit haben sie natürlich teilweise recht. Denn wenn zum Beispiel Sonya Kraus mit 5s3s ein All In des Qualifikanten callt, der bis dahin tighter als das Dekolleté von Sonya war, bluten jedem, der auch nur ein wenig Ahnung vom Poker hat, die Augen.  Doch der Anspruch dieser Sendung ist es nicht, gutes Poker zu zeigen. Wer gutes Poker sehen will, ist bei High Stakes Poker besser aufgehoben.

Der Sinn dieser Sendung ist es schlicht und einfach Poker populärer zu machen und dafür zu sorgen, dass die Leute nicht vergessen, dass es da ja mal so ein Spiel namens Poker gab. Es ist Werbung für das Spiel, das wir alle so sehr mögen. Genau durch solche Sendungen werden neue Spieler angelockt und Hand aufs Herz, was besseres kann uns alt eingesessenen Hasen ja eigentlich gar nicht passieren. Denn im Idealfall bringen diese neuen Spieler auch neues Geld in das mittlerweile immer härter umkämpfte Ökosystem des Onlinepokers und wenn wir ganz viel Glück haben, spielen sie auch noch so schlecht wie die prominenten Vorbilder im Fernsehen. Dass es für einen Pokerspieler interessanter ist Tom Dwan, Phil Ivey oder Barry Greenstein dabei zuzusehen, wie sie um unglaubliche Beträge pokern, mag stimmen, doch den Mainstream interessieren diese Typen einfach nicht besonders. Sonya Kraus Dekolleté dafür umso mehr.

Natürlich ist es einfach, sich über die pokertechnischen Unzulänglichkeiten der Spieler in der TV-Total Pokernacht lustig zu machen und man kann dadurch auch auf Applaus der Leser hoffen, doch von besonderer Weitsicht zeigt es nicht. Poker läuft zur besten Sendezeit auf einem der größten TV-Sender Deutschlands und das soll schlecht sein? Prominente Gesichter spielen Poker und haben dabei scheinbar jede Menge Spass und das soll schlecht sein? Ich glaube nicht… Alles was dazu beiträgt, Poker im Gespräch zu halten, hilft unserer Sache. Vor allem jetzt, wo in Deutschland in nächster Zeit eine neue Version des Glücksspielstaatsvertrags ansteht. Wenn Promis pokern, egal ob gut oder schlecht, sollten wir das begrüßen!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben