Rekordfeld bei der WPT Amneville

Poker, Poker, Poker. Praktisch keine Woche vergeht, ohne dass nicht irgendwo in Europa ein großes Major Turnier stattfindet.: Die EPT Wien hat gerade erst ihre Pforten geschlossen, die Master Classics in Amsterdam scharren bereits in den Startlöchern und in Amneville, Frankreich hat diese Woche die WPT Amneville begonnen. Bei so einem Überfluss an Angeboten sollte man marvineigentlich meinen, dass die Zahlen der einzelnen Turnier rückläufig sind. Doch weit gefehlt.

Denn die WPT Amneville hat in den letzten zwei Tagen mal eben einen neuen Rekord für WPT Events außerhalb der USA aufgestellt. 541 Spieler, aufgeteilt auf zwei Tage leisteten sich die € 3.200 Buy In und starten in das WPT Championship Event in Lothringen, unweit der deutschen Grenze. Diese geografische Nähe führte natürlich dazu, dass sich auch jede Menge deutschsprachiger Spieler nach Amneville verirrten. Am besten dabei dieser Riege ist der Stuttgarter Marvin Rettenmaier, der sich mit über 200.000 Chips an zweiter Stelle des Chipcounts befindet. Nicht den Sprung in Tag 2 schafften die Party Poker Pros Dragan Galic und  Bodo Sbrzesny, die ebenso wie Pokerstars Pro Betrand Grospellier an Tag 1 die Segel streichen mussten. Besser erging es da unter anderem Dominik Nitsche, Nikolai Senninger und Alexander Debus, die sich für Tag 2 qualifizieren konnten.

Insgesamt 236 Spieler dürfen heute wieder kommen und ihr Glück an Tag 2 versuchen. Bis es in Amneville Geld gibt, wird es allerdings noch ein wenig dauern. Bezahlt werden die ersten 54 Plätze und auf den Sieger wartet ein Preisgeld von € 433.000 + ein $25.000 Ticket für das WPT Finale im Bellagio.

Hier die Top 10 an Chips:

Name

Vorname

Chipcount

MOREL

THIERRY

209.500

RETTENNMAIER

MARVIN

202.200

CHEHADE

GEORGES

230.900

PASQUALINI

Jean Paul

204.500

YAICHE

BASILE

196.500

SAOUT

antoine

186.800

LEGATH

PHILIP

186.700

ROUGUI

NACER

175.900

SELLAM

thierry

166.300

SOARES

VICTOR

164.700


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben