***Eilmeldung*** Das Kings Casino schafft Fakten

Rund um Ali Tekintamgac und speziell rund um seine Vergangenheit gibt es derzeit ja die wildesten Spekulationen. Desto mehr man sich mit dem Fall beschäftigt, desto mehr Ungereimtheiten tauchen in der Pokervergangenheit des Deutschen auf. So soll er bereits Anfang des Jahres im Kings Casino Rozvadov gesperrt worden sein. Er selbst leugnete dies und beteuerte in einem Interview, dass es damals lediglich um eine Meinungsverschiedenheit zwischen ihm und einem anderen Spieler ging und der dort eigentlich gar nicht mehr auf der schwarzen Liste stünde. Außerdem erklärte er, dass wenn man ihm nicht glaubt, einfach den Besitzer des Kings Casinos Leon Tsoukernik anrufen soll, da der dies bestätigen könne.

Dies taten wir auch und noch viel mehr. Wir fuhren nämlich nach Rozvadov und führten mit Leon Tsoukernik ein exklusives Video Interview, in dem er uns unter anderem mitteilte, dass die ganz Sache doch ein wenig anders aussieht, als von Ali dargestellt. Außerdem spricht er über Konsequenzen, die das Kings Casino selbst aus dem Skandal rund um Ali Tekintamgac zieht.

Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten,  denn das Interview kommt noch heute Abend online. Also, bleibt dran!

*UPDATE: Hier findet ihr das Interview!*

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben