MCOP: Nguyen auf Rang drei – Bjerkmann gewinnt den Main Event

Einmal mehr blieb der Titel beim Main Event Master Classics of Poker nicht in den Niederlanden, sondern ging an einen Spieler aus dem Norden. Dieses Mal schnappte sich Marcel Bjerkmann aus Norwegen den Sieg.

Während Vorjahressieger Kristoffer Thorsen über €636.000 für seinen Sieg kassierte, musste sich Marcel Bjerkmann in diesem Jahr mit €345.408 zufriedengeben, was daran lag, dass man mit 249 Teilnehmern etwas unter den Erwartungen blieb und es dieses Mal auch einen Deal am Ende gab. Doch starten wir mit den letzten zehn Spielern, unter denen auch Khiem Nguyen (Foto) aus Deutschland war.

Platz    Name    Chips    Sitz     (Big Blinds)
1    Marcel Bjerkmann    1.078.000    8    (89)
2    Ville Haavisto    507.000    1    (42)
3    Kristoffer Edberg     363.000    7    (30)
4    Willem Eilert      335.000    10    (27)
5    Ivane Khazaradze    330.000    2    (27)
6    Patrick Renkers     320.000    4    (26)
7    Kevin Vandersmissen    291.000    9    (24)
8    Khiem Nguyen    290.000    5    (24)
9    Peter Nordin    135.000    3    (11)
10    John van Rietschoten    106.000    6    (8)

Der Deutsche sorgte schon früh für Action und konnte mit dem nötigen Quäntchen Glück aufdoppeln. Nguyen eröffnete mit AsTh und wurde von Kristoffer Edberg All-in gesetzt. Nguyen callte und bekam die Damen des Schweden zu sehen. Jedoch kam der Flop direkt mit einem As, sodass der Pot zu Nguyen wanderte.

Im rasanten Spiel dauerte es nicht lange, bis der erste Spieler an den Rails war. Willem Eilert rannte mit AdQs in das bessere As von Patrick Renkers (AsKs) und belegte so Rang zehn für €25.398. Nguyen übernahm zwischenzeitlich die Führung, als er mit Zehnen die Kings von Marcel Bjerkmann knackte und bei seinem All-in ein Set zog.

Bjerkmann wiederum schickte John van Rietschoten (9./€33.615) an die Rails und in rund fünf Minuten folgten auch noch Kristoffer Edberg (8./€48.555) sowie Kevin Vandersmissen (7./€63.495). Nguyen war mit seinem Big Stack die treibende Kraft am Tisch. Mit AdTc ließ er Ville Haavisto (AsAc) verdoppeln, nahm jedoch kurz darauf mit AhKs Peter Nordin (6./€78.435) und dessen Damen vom Tisch.

Nach fast vier Stunden im Finale erwischte es dann auch Patrick Renkers. Einmal mehr wanderten die Stacks preflop rein und Marcel Bjerkmann war mit AdTh gegen Kd3s der Favorit. Bjerkmann benötigte zwar keine Hilfe vom Board, traf jedoch sogar das As, was Rang fünf für Renkers (€93,.375) bedeutete.

Marcel Bjerkmann nahm nun Fahrt auf. In der Mitte lag 2c8d9c und Ivane Khazaradze ging mit seinen restlichen Chips All-in. Call von Bjerkmann, der Ah8h zeigte, und Khazaradzes AcJh musste treffen. Turn und River brachten nur Blanks und ein weiterer Stuhl wurde geräumt. Der aus Georgien stammende Ivane Khazaradze erhielt €108.315.

Im Spiel zu dritt verdoppelte Haavisto recht glücklich mit AdJc gegen Big Slick (AcKs) von  Bjerkmann. Weniger Glück hatte dann Khiem Nguyen, der mit AcQd das Board verpasste und bei seinem All-in gegen die Fünfen (5c5s) von Haavisto bustete. Der aus Wiesbaden stammende Ngyuen kassierte €141.931.

Kurz vor dem Heads-up gab es eine kleine Pause und die Stacks der Kombattanten wurden durchgezählt und mit fast gleichen Stacks, Haavisto hielt 1.874.000 und Bjerkmann 1.861.000, ging es in den Zweikampf. Doch bevor es losging, gab es noch einen Deal zwischen den Beiden. Jeder sicherte sich €300.000 und mit verbliebenen €45.408, wurde auch noch ein nettes ‚Extra‘ im Pot gelassen.

Danach benötigte Marcel Bjerkmann rund 90 Minuten, um Ville Haavisto zu bezwingen. Dabei mimte der Norweger den Bully und setzte Haavisto fast in jeder Hand unter Druck. Der wehrte sich dann zum falschen Zeitpunkt, pushte Kd2c, nur um nach einem schnellen Call seines Gegner TsTd zu sehen. Das Board brachte keine Hilfe für den Finnen und das Turnier war beendet.

1 Marcel Bjerkmann  Norwegen  €345.408 (€403.380)
2 Ville Haavisto Finnland €300.000 (€242.028)
3 Khiem Nguyen Deutschland €141.930
4 Ivane Khazaradze Georgien €108.315
5 Patrick Renkers iederlande €93.375
6 Peter Nordin Schweden €74.435
7 Kevin Vandersmissen Belgien €64.495
8 Kristoffer Edberg Schweden €48.555
9 John van Rietschoten Niederlande €33.615
10 William Eilert Niederlande €25.398


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben