Deutscher Sieg bei den FTOPS

Seit nun mehr sechs Tagen sind die FTOPS in vollem Gange und wir können an dieser Stelle den ersten deutschsprachgigen Sieg vermelden. Denn im Event 16 hat es mit Sebastian „sebbau“ Bauer ein Deutscher ganz nach oben aufs Siegertreppchen geschafft.

Insgesamt 1341 Spieler leisteten sich die $1.060 Buy In für das No Limit Hold’em 6-max Event und sorgten damit für den beachtlichen Prizepool von $1.341.000. Somit wurde die garantierte Summe von 1,25 Millionen Dollar leicht überschritten. In die Rolle des Hosts schlüpfte bei diesem Event Full Tilt Pro David Pham. Anders als Soi Nguyen, der bei Event 18 als Host mal einfach sein eigenes Event gewann, schaffte Pham aber keinen wirklich tiefen Run in seinem Turnier.

Während Sebastian Bauer lange Zeit eigentlich unter dem Radar lief, war es ein anderer Deutscher, der zwischenzeitlich an Chips ganz weit vorne dabei war. Dieser hört auf den Nickname Isuck0nU und musste sich im Endeffekt mit Rang 12 für $14.080,50 begnügen. Während Isuck0nU nach früher Führung also noch vor dem Final Table scheiterte, legte Bauer dort erst so richtig los. Obwohl er zwischenzeitlich eher short war, schaffte er es schließlich ins Heads Up gegen den Amerikaner „njw11“. Doch auch hier startete er als Underdog mit einem 1:2,6 Chip Rückstand.

Nachdem der Amerikaner jedoch einen Deal abgelehnt hatte, schlug die Stunde des Sebastian Bauer. Schnell wendete sich das Blatt zu Gunsten des Deutschen und man darf annehmen, dass „njw11“ im Nachhinein wohl doch lieber dem Deal zugestimmt hätte. Sei es wie es sei, nach 10h Stunden insgesamter Spielzeit in Event 16 fiel schließlich die Entscheidung.  Njw11 pushte mit Pocket 4s All In und von bekam Bauer mit Pockt Tens den Call. Das Board blankte aus und Bauer durfte sich über den Sieg plus $274.235 freuen.

Hier das Payout des Final Tables:

1. sebbau $274.235

2. njw11 $181.035

3. MHE DOEDET $127.395

4. MURIBE $95.211

5. Shruberry $68.391

6. nyquiholic $44.924

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben